Tchibo Cafissimo milk

Tchibo Cafissimo milk – Die neue Kapselmaschine mit Milchsystem

Werbung – Die Tchibo Cafissimo milk wurde uns von Tchibo kostenlos bereitgestellt.

Kaffee spielt bei uns eine große Rolle, meistens setzen wir dann doch auf die ganze Bohne und unseren Vollautomaten. Aber es gibt auch andere Systeme und diese haben auch ihre Daseinsberechtigung, denn sie bringen andere Vorteile mit sich. Daher freuten wir uns sehr, die neue Tchibo Cafissimo milk ausprobieren zu dürfen, denn endlich sind die Cafissimo-Spezialitäten auch mit Milchschaum möglich.

Wir durften bereits für Tchibo testen: QBO Touch von Tchibo – die smarte Kapselmaschine oder To-Go-Snackbox von Tchibo

*Der Einführungspreis von 99,00 € gilt nur vom 20.06. bis einschließlich 18.07.2021. Die 30 Kapseln, bestehend aus je 10x Caffè Crema mild, Caffè Crema vollmundig und Espresso kräftig, erhalten Sie gratis im Warenkorb dazu.

Ausgangslage

Kaffee und Kaffeespezialitäten bestimmen unseren Tag. Es beginnt mit einem Kaffee zum Frühstück, danach gerne einen Milchkaffee und nachmittags einen Espresso oder Espresso Latte. Wichtig ist der Kaffee, der muss von guter Qualität sein und einfach schmecken, aber auch die Art der Zubereitung ist interessant. Denn die Zubereitung sollte schnell, zuverlässig und einfach sein. Die Menge muss sich am Ende auch finanziell abbilden lassen und die Umwelt muss geschont werden.

Unsere Anforderungen sind also klar und wir haben die Tchibo Cafissimo milk jetzt 4 Wochen genutzt und in unseren Alltag integriert. Bereitgestellt wurde uns die Kapselmaschine in Weiß und dazu gab es 5 Sorten Kaffee. Probiert haben wir sie alle und gehen am Rande auch auf die Sorten ein.

Einrichtung der Tchibo Cafissimo milk

Raus aus dem Karton und überall die Plastikfolie entfernt, wie es typisch ist, wenn man Technik kauft. Anschließend werden alle Teile einmal gespült und dann zusammengesteckt. Wenn man es in Ruhe durchführt und alles ordentlich spült, so ist man 10 Minuten beschäftigt, danach kann es auch schon losgehen.

Nach dem ersten Start der Maschine sollte diese einmal ohne eingelegte Kaffeekapsel gestartet werden, damit anschließend dem Kaffeegenuss nichts mehr im Weg steht.

Fakten

  • Cafissimo Kapselmaschine für perfekten Espresso, Caffè Crema, Kaffee, Cappuccino und geschäumte Milch
  • Einfache Zubereitung aller Kaffees, auch von Cappuccino und Milchschaum, bequem auf Knopfdruck
  • Abnehmbare Tassenabstellfläche für große und kleine Tassen bis max. 13,5 cm
  • Abnehmbarer Milchtank mit einem Fassungsvermögen von ca. 400 ml
  • Mit Kapselauffangbehälter für bis zu 6 Kapseln
  • Einfache Reinigung des Milchsystems durch integrierte Reinigungstaste
  • Mit integrierter Abschaltautomatik nach ca. 9 Minuten
  • Abwechslungsreiche Kaffeevielfalt durch das große Tchibo Kapselsortiment

Quelle: https://www.tchibo.de/cafissimo-milk-p402026384.html

Bedienung

Zur Bedienung gehört für uns nicht nur das reine Zubereiten vom Kaffee, sondern auch das Befüllen mit Wasser und Milch, das Einlegen der Kaffeekapseln sowie das Reinigen des gesamten Systems.

*Der Einführungspreis von 99,00 € gilt nur vom 20.06. bis einschließlich 18.07.2021. Die 30 Kapseln, bestehend aus je 10x Caffè Crema mild, Caffè Crema vollmundig und Espresso kräftig, erhalten Sie gratis im Warenkorb dazu.

Befüllen mit Wasser und Milch

Wasser braucht es zwingend, ohne auch kein Kaffee. Der Wassertank befindet sich auf der Rückseite und kann nach oben abgenommen werden. Der Wasserbehälter ist simpel aufgebaut, der Deckel ist nur aufgelegt und im Tank befindet sich lediglich die Mechanik zum Öffnen und Schließen der Öffnung, wo das Wasser in die Maschine geführt wird. Wasser in den Behälter und diesen wieder in die Maschine eingesetzt.

Und die Milch? Dies löst die Tchibo Cafissimo milk, wie man es von so vielen Geräten kennt. Der Milchbehälter kann abgelöst und so in den Kühlschrank gestellt werden. Zum Befüllen muss der Behälter zwingend von der Maschine getrennt werden. Dafür zieht man diesen einfach ab, was sehr einfach geht. Der Deckel kann durch Drücken der zwei Sperrknöpfe an der Seite gelöst werden. In den Korpus wird anschließend die Milch gegeben und der Deckel wird einfach wieder aufgedrückt und das gesamte Konstrukt wieder an die Maschine angedockt, was genauso einfach geht wie das Ablösen.

Wasser und Milch sind bereit und das recht einfach.

Kaffee machen mit der Tchibo Cafissimo milk

Um die Tchibo Cafissimo milk zu starten, reicht ein Drücken eines der Knöpfe auf der Oberseite, die anschließend blinken, bis das Gerät aufgeheizt ist. Durch Öffnen des großen Silberfarbenden Hebels wird die Öffnung zum Einbringen der Kaffeekapsel freigelegt. Das Einlegen ist einfach, ein falsches Einlegen der Kaffeekapsel ist praktisch nicht möglich.

Durch etwas Kräftigeres herunterdrücken des Hebels wird die Kapsel angestochen und ist bereit, aufgebrüht zu werden. Es muss anschließend die richtige Kaffeespezialität gewählt werden. Leuchten alle 6 Knöpfe so ist der Milchbehälter eingesetzt und es kann mit Milchschaum zubereitet werden. Leuchten nur die unteren 3 Knöpfe, so kann Espresso, Café Crema und Kaffee zubereitet werden. Durch einen Druck auf die entsprechende Taste geht es auch schon los.

Alles einfach und intuitiv, die Tchibo Cafissimo milk kann wirklich jeder bedienen.

Reinigung

Ein ganz wichtiges Thema, vor allem wenn Milch mit im Spiel ist ist die Reinigung. Die Maschine kann klassisch gespült werden, da braucht es wenig Worte zu. Auch können die Teile abgenommen und gewaschen werden, der Rest wird ausgewischt und vor jeder Kaffeezubereitung soll ein Leerlauf ohne Kapsel durchgeführt werden. Kennt man, macht man ab und an alles gut.

*Der Einführungspreis von 99,00 € gilt nur vom 20.06. bis einschließlich 18.07.2021. Die 30 Kapseln, bestehend aus je 10x Caffè Crema mild, Caffè Crema vollmundig und Espresso kräftig, erhalten Sie gratis im Warenkorb dazu.

Das Milchsystem kann auseinandergebaut und gespült werden, was für mich in Ordnung geht. Aber es kann auch mit heißem Wasser durch Drücken des Wassertropfens gereinigt werden. Hierfür muss aber der Behälter vorab ausgespült und dann wieder eingesetzt werden. Also muss nicht, aber es ist zu empfehlen. Anschließend wird heißes Wasser durch die Milchdüse ausgegeben und in den Milchbehälter gedrückt. Dadurch sind die Schläuche in beide Richtungen anschließend gereinigt.

Insgesamt OK, aber keine Offenbarung an sich. Es gibt mittlerweile Systeme komplett ohne Schläuche, was ich mir hier wünschen würde.

Geschmack und die Tchibo Cafissimo milk

Wie schmeckt denn jetzt der Kaffee? Vorab muss ich sagen, die Mengen sind mir zu gering, was ich auch bei der QBO schon bemängelt habe. So ein 40 ml Espresso verdunstet ja schneller, als das ich diesen trinken kann. Die Kapseln sind groß genug und es wäre kein Problem, auch 50 oder 60 ml auszugeben. Aber OK, es ist, wie es ist.

Der Kaffee geht in Ordnung, er schmeckt wirklich gut und es gibt viel Auswahl. Da sollte jeder was für sich finden. Der Milchschaum ist prima und hat einen guten Stand, was auch von der Milch abhängt. Besonders freuen mich die Sorten mit Zusätzen, auch wenn die nicht jeder mag. So finde ich den Espresso Vanilla klasse und auch der Caramel ist zu empfehlen. Beide als Latte sind ein Traum.

Kaffeekapseln und die Umwelt

Ja, Kapseln sind schlecht für die Umwelt, da gibt es nichts dran zu rütteln. Daher empfiehlt es sich nicht, die Maschine für den täglichen Kaffee zu verwenden, aus meiner Sicht. Hier richtet sich das Angebot klar an den Gelegenheitstrinker oder an die, die dann eben mal einen Latte mit Vanillegeschmack wünschen.

Ansonsten ist die Tchibo Cafissimo milk perfekt für die Ferienwohnung, den Wohnwagen oder die Gästewohnung. Anschließend sollten die Kapseln natürlich dem Recycling zugeführt werden.

Fazit zur Tchibo Cafissimo milk

Tchibo macht einiges richtig, aber noch immer nicht alles. Warum die geringe Höhe? Warum die kleinen Mengen? Dafür gibt es ein Milchsystem, das einen guten Job verrichtet und welches das Kaufargument ist. Dank des Milchschaums kann eben der Latte in jeglicher Form erzeugt werden, ohne die Milch separat aufschlagen zu müssen.

Design und Bedienung sind tadellos und überzeugen mich. Hier wurde wirklich mitgedacht und jeder sollte die Maschine nutzen können, es sind praktisch keine Fehler möglich. Die Reinigung geht in Ordnung, hier könnte noch nachgebessert werden.

5 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.