Café del Rey No 05 India

Werbung – Café del Rey No 05 India wurde von Café del Rey kostenlos bereitgestellt.

ACHTUNG: Aktuell erhaltet Ihr den Kaffee (gilt für jede Sorte) im Angebot und dazu noch 6 frische Pralinen und einen Holz-Anhänger! Einfach hier Klicken!

Café del rey no 05 india

Wir lieben Kaffee und wenn dieser dann noch etwas Gutes tut, Premium Qualität hat und hervorragend schmeckt, dann erst recht. Und genau das alles verspricht der Kaffee von Café del Rey und der Café del Rey No 05 India ist keine Ausnahme.

Wir durften bereits zwei überzeugende Sorten testen und Ihr findet unsere Beiträge dazu hier:

Produkttest Café del Rey No 4 Peru

Produkttest Café del Rey No 20 Classic

Lest Euch mal rein und findet die perfekte Sorte für Euch.

Vorbereitung

Wie immer gilt, erstmal saubermachen. Die Kaffeemaschine sollte gereinigt werden um Rückstände anderer Kaffeesorten zu entfernen, denn nur so ist sichergestellt das man den Geschmack der neuen Sorte auch unverfälscht schmeckt.

Wir bereiten den Kaffee dann immer als normalen Kaffee, Espresso und Latte Macchiato zu, so kann festgestellt werden, für welche Zubereitungsart sich diese Sorte am besten eignet. Und Kaffee schmeckt aus vielen Tassen anders, glaubt man ja gar nicht. Aber große Pötte erlauben dem Kaffee mehr zu atmen, kühlen diesen aber auch schneller ab.

Produkttest Café del Rey No 05 India

Die Verpackung verrät einem, was man erwarten kann. Der India No 05 besteht zu 100 % aus Robusta Kerala und soll sich erdig, holzig und nussig zeigen. Es scheint also eher eine Sorte zu sein, die den Genießer von kräftigerem Kaffee ansprechen soll.

Bohne & Geruch

Also schnell den Café del Rey No 05 India geöffnet und die Nase, sowie die Augen in die Verpackung gerichtet. Es fällt sofort auf, die Bohnen sind kleiner als erwartet und der Geruch ist nicht so kräftig nach typischen Kaffee, wie es sonst der Fall ist. Eine Überraschung, wie ich zugeben muss.

Lässt man den Geruch der Bohnen etwas auf sich wirken, findet man bereits hier Eindrücke wie erdig wieder. Aber auch der Kaffeegeruch kommt dann heraus, aber eben in zweiter Reihe und deutlich zurückhaltender. Wie finde ich denn diesen Geruch? Spannend, vielversprechend und er weckt Erwartungen, denn ein zurückhaltender Geruch passt doch gar nicht zu den starken Geschmäckern, die angekündigt sind.

Geschmack

Bei der Zubereitung fällt ein sehr heller Farbton auf und eine schöne Crema. Rein optisch macht dieser Kaffee doch Lust, ihn zu trinken, oder etwa nicht? Dazu kommt ein jetzt sehr vollmundiger und kräftiger Geruch, der so ganz anders ist, als es noch der Geruch der Bohne war.

Pur, also schwarz und frisch zubereitet, schmeckt der Café del Rey No 05 India sehr intensiv, mit einer leichten Bitternote, die die erdigen Geschmacksnoten, wie beschrieben, gut aufgreift und sehr an Zartbitterschokolade erinnert. Durch die Zugabe von Milch wird dies deutlich abgemildert, was dem Kaffee aber seinen Charakter nimmt. Ein kleiner Schuss Sahne oder Milch ist ok, in einem Milchkaffee verliert sich dieser Kaffee aber.

Das wirft die Frage auf, wie verhält es sich in Milchschaum? Also schnell den Latte Macchiato gemacht und hier ist es ok, denn der Milchschaum ist zwar auch viel, aber nicht zu viel. Wer jedoch wartet, dass der Milchschaum zusammenfällt, erhält das gleiche Ergebnis wie beim Milchkaffee.

Als Espresso schmeckt mir der Café del Rey No 05 India am besten. Hier ist die Bitternote nur leicht vorhanden und die anderen Geschmacksnuancen ergänzen sich prima. Es ist ein sehr lebhafter und abwechslungsreicher Espresso, der schon alleine durch den Geschmack, die Geister weckt.

Fazit Café del Rey No 05 India

Diese Sorte überrascht mich bisher am meisten, denn der Geruch der Bohnen passt so gar nicht zum späteren Geschmack. Eben dieser kann aber wieder überzeugen und zeigt erneut, von welch hoher Qualität die Produkte sind. Wer Kaffee liebt und Abwechslung mag, sollte hier zuschlagen.

Die aktuellen Weihnachtsangebote helfen Euch ebenfalls dabei, die Entscheidung schneller zu treffen.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.