Natur genießen Green Awakening Challenge

TeeGschwendner – Green Awakening Challenge

Die verschiedenen Grünen Tees wurden uns von TeeGschwendner für die Challenge gesendet.

Das Testpaket

Testpaket TeeGschwendner

In unserem Testpaket befanden sich 6 verschiedene Grüne Teesorten. Wir waren bereits bei dem ersten Test von dabei und umso erfreut, auch diesmal Teil der Green Awakening Challenge von Tee Gschwendner zu sein.

Testwoche 1: Trinken

Jede Woche erhalten wir ein Video und ein paar Aufgaben dazu. Bei mir ist Trinken aktuell wichtiger denn je, denn ich muss nicht nur mich versorgen, sondern auch noch einen kleinen Menschen. Teilweise komme ich auf 5 Liter am Tag, vor allem an sehr warmen Tagen. Durst merke ich an einer trockenen Kehle und pappigem Gefühl im Mund. Hauptsächlich trinke ich gesprudeltes Wasser. Stilles Wasser wäre eine bessere Option, leider werde ich dann nicht undurstig.

Das Rezepet für den Eistee habe ich gleich ausprobiert:

  • Grünen Tee aufgießen
  • Sellerie und Gurkenstücke hinzugeben
  • frischgepressten Orangensaft und Spritzer Zitrone rein
  • mit Mineralwasser verdünnen

Definitiv kann ich der Sellerie darin nichts abgewinnen und für uns war es so ungenießbar. Ich werde es sicher noch einmal versuchen, dann aber ohne Sellerie.

Testwoche 2: gesündere Ernährung

Die 2. Woche der Green Awakening Challenge von Tee Gschwendner stand im Zeichen der gesunden und ausgewogenen Ernährung. Ich habe euch ein paar Bilder aus dem Vortrag fotografiert. Die Videos gehen immer so ca. 10-15 Minuten und sind sehr aufschlussreich. Um gleich richtig in die Woche zu starten, habe ich das Linsenrezept ausprobiert. Natürlich habe ich es abgewandelt, sodass es zu dem passt, was wir zu Hause im Kühlschrank haben.

Die ganze Woche gab es viel Gemüse und vollwertiges Getreide so wie Hülsenfrüchte. Bei Hülsenfrüchten muss ich nur aufpassen, damit das Baby keine Blähungen bekommt, wenn ich es stille. Denn wir kennen alle den Spruch „Linsen bringen den … zum Grinsen“. Ansonsten fand ich es spannend, denn die Linsen und Kichererbsen haben uns sehr satt gemacht.

Testwoche 3: ohne Fleisch

Ich war 6 Jahre fleischfrei unterwegs und trotzdem fiel es mir nicht so leicht, auf Fleisch zu verzichten. Trotzdem habe ich mich der Herausforderung gestellt. Es gab Linsennudeln mit Sonnenblumenhack-Soße, Süßkartoffeln mit Gemüse und bei Ikea habe ich ebenfalls einen vegetarischen Teller gegessen. Natürlich habe ich weiterhin während der Green Awakening Challenge von Tee Gschwendner jeden Tag einen Grünen Tee getrunken.

Testwoche 4: Achtsamkeit

Das Thema Achtsamkeit war wohl der schwierigste Teil der Green Awakening Challenge von Tee Gschwendner. Mit 3 Kindern ist Zeit für sich nehmen eigentlich so wichtig und dennoch mache ich es zu selten. Im Urlaub habe ich mir daher umso mehr Zeit für mich genommen und diese bewusst genossen. In der Sonne sitzen, durchatmen und dabei einen Tee trinken hat mir richtig gutgetan.

Abschlussbericht:

Wie hat mir die Challenge gefallen?

Die Videos waren wirklich hilfreich und ausführlich. Am Anfang war mir nicht ganz klar, was mich erwartet, aber ich war positiv überrascht. Ein paar mehr Informationen über die Vorteile von Grünem Tee hätten mir gut gefallen. 

Welcher ist mein Lieblingstee?

Der Rainforest Rescue Tea Bio hat mir mit Abstand am besten gefallen, denn er ist mild im Geschmack und hat trotzdem den typischen Grün-Tee-Geschmack.

Welche Aspekte nehme ich mit?

Mal 2 Minuten innezuhalten um durchzuatmen fand ich einen perfekten Tipp für mich. Aber auch der Einsatz von mehr Hülsenfrüchten wird bei uns umgesetzt.

Greif ich nun öfter zu Grünem Tee als vorher?

Ich habe bereits beim ersten Test mitgemacht und seit dem den Grünen Tee für mich entdeckt. Also nach dieser Challenge bleibt alles beim Alten und ich trinke weiterhin Grünen Tee.

Würde ich an einer ähnlichen Challenge noch einmal teilnehmen?

Generell sehr gerne, leider hat mich beim letzten Mal schon das Erfahrungsbericht erstellen viele Nerven gekostet. Dauernd haben die Bilder nicht gepasst, mussten formatiert werden und mein geschriebener Text war weg. Ich denke das Teilnehmer, die wenig Erfahrung haben Bilder zu formatieren, hier echte Probleme haben.

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.