Das neue Huawei P20 Mate lite im Test

WOW – der erste Kontakt mit dem Mate 20 lite

*Werbung* Das Produkt wurde mit von the insider #Mate20liteInsiders für eine Kaution von 199 Euro zur Verfügung gestellt. Momentaner Neupreis liegt bei 399 Euro. Ich habe das Handy in der Farbe Saphire blau erhalten.

Ich selbst bin kein Technikfreak, trotzdem war es für mich leicht, das neue Huawei Mate 20 lite in Gang zu bringen.

Man findet sich schnell zu Recht, wenn man auch vorher ein Android-Handy hatte, wenn dieses nun auch noch von Huawei war, ist alles ganz easy. Das von Huawei auf Android aufgesetzte Interface finde ich praktisch und sehr durchdacht. Das Huawei Mate 20 lite besticht für mich durch seine großartige Kamera bzw. Kameras. Sie machen gestochen scharfe Bilder. Es macht riesigen Spaß mit dem Handy Bilder zu schießen. Ich konnte gar nicht aufhören von meinem kleinen Mann 3D Bilder zu schießen. Diese Funktion der Kamera, wie auch die 3D Emojis, Hintergründe, Zeitlupenaufnahme und andere Features der Kamera haben mich voll begeistert. Einzige Nachteil, die Kameras stehen zu weit aus dem Handy hervor (auf der Rückseite), dies möchte ich mit einem Case regulieren, damit sie nicht so schnell beschädigt werden. Das splitten des Displays finde ich ebenfalls eine gute Lösung, endlich kann man 2 Programme gleichzeitig offen haben und nutzen. Es passiert recht häufig, dass ich von einem Dokument etwas für ein anderes Programm benötige und bin daher über diese Option sehr glücklich.

Gut zu erkennen: die beiden vorstehenden Kameralinsen und der Fingerabdrucksensor

Da das Display sehr groß ist (6,3 Zoll), lässt sich darauf sehr angenehm arbeiten. Gerade die Qualität hat mich positiv überrascht. Beim ersten Einschalten konnte ich gar nicht glauben, wie klar die Bilder waren und wie sehr die Farben leuchteten.

Das Arbeiten und Spielen funktioniert prima, hier merkt man die Leistungsfähigkeit des Prozessors und die 4 GByte Arbeitsspeicher. Ich konnte keine Ruckler, Verzögerungen oder Probleme beim Laden bzw. Speichern feststellen. Alles funktioniert flüssig und schnell, endlich direkt loslegen und nicht mehr warten.

Der Empfang ist gut und selbst in unserem Haus habe ich jetzt Empfang. Mit meinem alten Handy hatte ich dies nicht und selbst mein Mann hat im Haus keinen Empfang und dieser nutzt ein modernes Handy einer anderen Marke. Auch außerhalb konnte ich Besserung feststellen, so habe ich jetzt häufiger LTE-Empfang, wo ich vorher keinen hatte bzw. sogar nur Edge. Ich hoffe, dies wirkt sich nicht negativ auf die Strahlenwerte des Handys aus. WLAN und Bluetooth funktionieren gewohnt gut und zuverlässig, dies war so aber auch zu erwarten. Telefongespräche sind angenehm, die Lautstärke des Gesprächspartners lässt sich einfach regulieren und man versteht diesen klar und deutlich. Das Mikrofon leistet auch sehr gute Arbeit und nimmt Stimmen deutlich auf und unterdrückt Störgeräusche prima. Angerufene haben sofort gemerkt, dass ich ein neues Telefon habe, da die Sprachqualität deutlich besser war.

Der Akku lädt bei mir, bei unter 10 %, auf 100 % in unter 2 Stunden und hält dann, bei dauerhafter Nutzung, ca. 14 Stunden. Dies ist sehr ordentlich, gerade wenn man bedenkt das der Akku „nur“ 3.750 mAh hat. Man darf nicht vergessen, dass das Display sehr groß ist, daher finde ich die Akkuleistung wirklich top. Die dazu gelieferten In-Ear-Kopfhörer und das Aufladekabel hätten für mich in der Farbe Schwarz besser zum Design der Verpackung und zum Handy gepasst. Trotzdem sind sie einwandfrei. Musik hört sich über die Kopfhörer klasse an, kein Rauschen oder Kratzen. Die mitgelieferte Schutzfolie ist sehr praktisch, jedoch qualitativ nicht sehr hochwertig, löst sich schon an manchen Stellen und das Aufbringen war recht kompliziert. Hier gibt es bessere Folie, die sich einfacher aufbringen lassen und auch besser schützen.

Der interne Speicher, von 64 GB, steht nicht komplett zur Verfügung, es muss der Platz abgezogen werden, den das Betriebssystem und die installierten Apps benötigen. So bleiben einem abschließend ~51 GB zur freien Verfügung. Zusätzlich kann eine SD-Karte mit max. 256 GB genutzt werden. Ich habe eine 64 GB Karte eingesetzt und habe jetzt mehr als ausreichend Speicherplatz. Zu den vorinstallierten Apps muss man sagen, dass diese sinnvoll sind und nicht alles installiert wurde, was irgendwie da war.

Zum Entsperren kann eine PIN eingegeben werden, der Fingerabdruck eingelesen oder das Gesicht erkannt werden. Die Gesichtserkennung ist neu für mich und ich bin angetan wie gut diese funktioniert. Gerade als Frau verändert sich das Aussehen, fast täglich, etwas (Make-Up). Selbst damit kommt die Front-Kamera klar, nur selten werde ich nicht erkannt. Der Fingerabdrucksensor leistet großartige Arbeit und reagiert sehr schnell und entsperrt das Handy sofort. Dabei ist die Positionierung auf der Rückseite gut gewählt. Ich kann den Sensor sehr einfach und bequem erreichen, kann mir aber vorstellen, dass Frauen mit kleineren Händen, doch Probleme haben werden.

Mate 20 lite in der Seitenansicht

Das Huawei Mate 20 lite bietet ein super Preis-Leistungsverhältnis und ich würde es nicht mehr gegen mein vorheriges Handy tauschen wollen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.