Viel Spaß mit dem Bollerwagen von Salcar

Werbung

Wir durften den roten Bollerwagen von Salcar testen, ist dieser wirklich so praktisch wie erwartet?

Ankunft des Testgerätes

Den praktischen faltbaren Bollerwagen von Salcar für 139,00 Euro bekamen wir pünktlich vor unserem Urlaub. Wir wussten, dass wir mit 2 Kindern in den Bergen nicht lange laufen können, wenn wir nicht fahrbare Unterstützung haben. Die Farbe rot haben wir uns selbst ausgesucht.

Sicher verpackt kam der Wagen bei uns zu Hause an. Ich hatte mich irgendwie auf langes Schrauben und Montieren eingestellt, aber als ich die Verpackung öffnete, sah ich, er ist fix und fertig. Ist das nicht super? Einfach aus dem Karton holen, auseinanderfalten und es kann losgehen.

Technische Daten:

  • Produkt Abmessungen (Ungefaltete Dimension): 108 x 52 x 110cm
  • Ladebereich (LxWxH) : 84 x 45 x 28cm
  • Paket Abmessungen (gefaltete Dimension): 52 x 44 x 80cm
  • Maximale Auslastung: bis 80 kg
  • Gewicht: 14.5kg
  • Raddurchmesser und Radbreite: 20 x 6cm
  • Rad : ABS-Kunststoff und Gummi
  • Gewebematerial: 600D Oxford mit PU-Beschichtung
  • Rahmenmaterial: Stahlrohr

Mit 14,5 kg ist der Bollerwagen wirklich kein Leichtgewicht, aber er muss stabil sein, schließlich kann er bis zu 80 kg aushalten. Auch nachdem Zusammenfalten ist er noch ziemlich groß und etwas unhandlich. Dank der dicken Bereifung und des stabilen Aufbaus ein absoluter top Begleiter auf schwierigem Untergrund.

Unsere Erfahrungen

Wenige Produkte haben wir so ausgiebig getestet wie den Bollerwagen von Salcar. Wir hatten ihn mit im Park, beim Spazierengehen und im Urlaub. Er hat Berge erklommen, nasse Wiesen überquert und am Strand entspannt. Bei allen Erlebnissen hat er eine super Figur gemacht. Meistens saßen sogar noch 2 Kinder mit einem Gewicht von 30 kg in ihm.

Durch die extrem breiten Reifen lässt er sich leicht über Steinwege ziehen und hat durch das Profil ordentlich Gripp. Das Grundgerüst ist sehr schwer, vor allem beim Zusammenklappen und anheben benötigt man Kraft. Dafür klappt er weder einfach zusammen, noch machte er irgendein Anzeichen, dass er sich durchbiegt. Ein kleines Manko hatt er dann, die Schnalle mit dem man ein Kind festmachen kann, riss leider aus, obwohl sie kaum benutzt wurde.

Weitere Vorteile sind, dass der Wagen eine zusammenfaltbare Ziehstange hat und eine höhenverstellbare Schiebstange. Das Dach ich bei Bedarf anbringbar, dafür werden 4 Stangen ausgeklappt und der Stoff darüber gezogen. Es sind einige Netze angebracht, in denen man Trinkflaschen oder Ähnliches verstauen kann. Es gibt 3 Bremsen, an der Schiebeseite eine und an der Zugseite jeweils eine Bremse am Rad. Wir haben meistens nur eine Seite festgestellt, wenn wir auf gerader Strecke waren. In den Bergen steht der Wagen aber mehr als fest, wenn alle 3 Bremsen aktiviert sind.

Diese Bilder entstanden auf unserer ersten Tour mit dem Salcar Wagen. Ich hatte die tolle Idee, Brombeeren sammeln zu gehen und das mit 2 Kindern und der Oma. Kaum hatte ich nicht aufgepasst, hatte der kleine Mann schon eine Brombeere im ganzen Wagen verschmiert. Na super, das geht doch nie wieder raus. Ich war wirklich traurig und viele Bilder hatte ich auch nicht gemacht. Zu Hause schruppte ich also gleich los und stellte den Bollerwagen in die Sonne zum Trocknen. Nach nur 10 Minuten war er trocken. Unfassbar, aber es war kein Fleck mehr zu sehen. Das Material ist also große Klasse.

Fazit: Unseren Bollerwagen von Salcar geben wir nicht mehr her. Ob im Alltag oder im Urlaub, wie haben ihn dauernd im Einsatz. Die Kinder lieben ihn ebenfalls, entweder sie ziehen ihn oder sitzen grölend in ihm.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.