Kampf gegen die Hitze mit Kneipp

Werbung

Dieser Test kam genau zur richtigen Zeit! Denn wir schwitzen nicht nur jede Nacht, sondern haben schwere Beine und fühlen uns ausgelaugt. Die 2 wundervollen Produkte schaffen eine gute Abhilfe. Aber was steckt in diesen Produkten drin, welches so schön Abhilfe schafft?

Arnika

Als Erstes vorweg, Arnika ist nicht gleich Arnika! Die Produkte von Kneipp werden aus der spanischen Arnika Montana L. hergestellt, da sie ein geringes Allergiepotenzial aufweist. Wie auf der Verpackung sichtbar ist die Blüte strahlend gelb, sie duftet herb-aromatisch. Diese Blume gehört zu den wichtigsten Rohstoffen der Kneipp Produkte. Doch die Arnika ist anspruchsvoll, benötigt fruchtbaren Boden, viel Sonne und hohe Luftfeuchtigkeit. Da sie immer weniger Lebensraum hat zum Wachsen, wird es schwieriger, wild wachsende Exemplare zu finden. Kneipp hat daher ein Pilotprojekt gegründet, um den Anbau zu verbessern und nachhaltig den Wildwuchs zu sammeln. Übrigens steht die Arnika unter Naturschutz und darf nicht ohne Erlaubnis gesammelt werden.

Aber wie wirkt die Arnika nun? Vor allem wirkt sie entzündungshemmend und abschwellend bei Schwellungen, Verstauchungen und Prellungen. Trägt man also eine Salbe, Gel oder Öl mit Arnika auf, so schwillt die Stelle nicht so stark an. Das heißt, es ist immer gut eine Arnikasalbe im Haus zu haben, als erstes Hilfsmittel. Arnika sollte aber nicht oral eingenommen werden, da es hier zu Vergiftungserscheinungen kommen kann.

Muskel Aktiv Gel

Ein Produkt, welches ich noch nicht kannte, aber sofort Feuer und Flamme war, als ich davon hörte. Das Muskel Aktiv Gel mit Arnika und Latschenkiefer kann vor oder nachdem Sport aufgetragen werden. Es hilft vor dem Sport, in dem es erfrischt und die Haut pflegt. Ich habe es daher vor meinem Fitnesstraining aufgetragen. Nach kurzer Zeit merkt man die Frische auf der Haut, die die Latschenkiefer verursacht. Die Haut fühlte sich besser durchblutet an und so konnte ich trotzdem relativ frisch bei 30 Grad trainieren. Da es ein Gel ist, hatte ich Sorge, dass meine Haut klebt, aber das Produkt zog super schnell ein und hinterließ keinen Film.

Arnika Franzbranntwein Spray

Das Produkt des Sommers würde ich es mal nennen. Bei 40 Grad Außentemperatur sehnt man sich nach Erfrischung. Tagsüber kann man sich mal Wasser ins Gesicht schütten oder die Arme im Gefrierschrank parken, aber nachts? Bei so langer Außenhitze kriecht diese auch in das Schlafzimmer und an einen ruhigen Schlaf ist nicht mehr zu denken. Eine Einschlafhilfe kam von Kneipp, denn dieses Fläschchen kühlt ungemein. Es enthält Franzbranntwein, welches die Haut erfrischt. Die enthaltene Arnika schwellt auch geschwollene Beine wieder ab. Kurz vor dem Schlafen auftragen und schon kann ich entspannter einschlafen. Bei Kindern ist jedoch Vorsicht geboten, das Spray kann vor allem in den Augen brennen, es ist sehr intensiv. Daher bitte erst ab 6 Jahren anwenden.

Fazit: Ich frage mich, was ich ohne diese tollen Mittel gemacht hätte. Wahrscheinlich weiter gelitten. Die Produkte sind voller natürlicher und wirkender Inhaltsstoffe ob für den Sport oder zur Erfrischung, diese Produkte sollte man im Haus haben.

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.