KAKUZO TEA INFUSED VODKA

Werbung – KAKUZO stellte uns das Produkt KAKUZO EARL GREY TEA INFUSED VODKA (Tee trifft Vodka) kostenlos bereit.

Der folgende Beitrag enthält Werbung für ein alkoholisches Getränk und ist nur für Personen ab 18 Jahren geeignet.

Etwas Besonderes aus Tee und Vodka!

Alkoholika gibt es viele, wer etwas Besonderes anbieten möchte, muss sich inspirieren lassen und den Mut haben, neue Wege zu gehen. Diesen Mut haben Paul und Marc aufgebracht und sich vom Japan der Gegenwart genauso inspirieren lassen wie vom China der Vergangenheit. Sie haben versucht, genauso wie es China macht, Tradition (Tee) und Moderne (Vodka) perfekt in Einklang zu bringen. Wie dies gelungen ist, möchten wir Euch gerne vorstellen.

Das Besondere an KAKUZO TEA INFUSED VODKA

Was macht KAKUZO und was macht die Sorte KAKUZO TEA INFUSED VODKA so besonders? Kurz habe ich es in der Einleitung schon angeschnitten, aber es ist noch viel mehr. So erklärt KAKUZO sich und seine Produkte in 6 Schritten, die beachtet werden müssen.

  1. Die richtige Balance
  2. Der Blick aufs Ganze
  3. Die spielerische Leichtigkeit
  4. Die Wechselwirkung
  5. Die spirituelle Welt
  6. Die sanfte Essenz

Diese Schritte fassen zusammen, dass die Moderne und Tradition sich zu dem vermischen bzw. sich gegenseitig ergänzen, was KAKUZO darstellt. Beeinflusst wird dies alles von der Teezeremonie, die besser als jedes andere Ritual zeigt, wie etwas Traditionelles in die Gegenwart transportiert werden kann. Die Teezeremonie zeichnet das Ritual aus, welches diese darstellt, aber auch der besondere Tee, der ebenfalls seinen Teil beiträgt. Dieser besteht aus einer Mischung von Teesorten aus Japan, China und Indien.

herstellung

So wird der Tee direkt in den Vodka gegeben und kann dort in Ruhe seinen Geschmack und seine Wirkstoffe abgeben. Unterstützt wird dieser Vorgang durch eine Mischung aus Ölen von Zitrusfrüchten und Bergamotte. Dieser Vorgang und diese Zusammensetzung, ist einmalig und so entsteht KAKUZO TEA INFUSED VODKA.

Das Design

Besonders gut gefällt mir das Design von KAKUZO. Das Logo und die gesamte Gestaltung spiegelt wider, was KAKUZO ist. Nämlich eine Verbindung aus Tradition und Moderne in Japan – wie wir bereits gelernt haben.

KAKUZO TEA INFUSED VODKA design

Das japanische Kriegergesicht, begleitet von den Feldern und Teebergen, erinnert mich in jedem Augenblick an seine Grundsubstanz und genau so soll ein Logo sein. Das Etikett hebt sich durch ein modernes rotes Element ab, welches an den Ecken aufgebrochen wird, um nicht zu mächtig zu wirken, was sehr modern ist.

KAKUZO TEA INFUSED VODKA im Produkttest

Jetzt kann man das Getränk pur genießen oder als Mixgetränk. Das tolle, mit der Flasche wurde auch direkt ein kleines Rezeptheft mitgesendet, ihr findet die Rezepte aber auch direkt auf der Webseite hier.

Purer Genuss

Als Erstes habe ich den KAKUZO TEA INFUSED VODKA ohne alles probiert, einmal warm und einmal gekühlt.

KAKUZO TEA INFUSED VODKA pur

Dabei fällt sofort auf, es schmeckt anders, als ich es erwartet habe. Warm ist der Tee sehr klar herauszuschmecken, wie ein klassischer Earl Grey, etwas bitter mit der Frucht eher im Hintergrund. Gekühlt ist es ein anderes Geschmacksbild, denn die Bitternote ist deutlich geringer, dafür tritt der Geschmack der Zitrusfrüchte mehr und deutlicher in den Vordergrund. Gekühlt gefällt mir der Geschmack deutlich besser. Ich muss aber dazu sagen, ich trinke allgemein lieber gekühlte Getränke.

Der erste Auftritt war gut, aber seine Stärke soll der KAKUZO TEA INFUSED VODKA ausspielen, wenn er im Mixgetränk oder Cocktail den Unterschied macht.

Mixgetränke mit KAKUZO TEA INFUSED VODKA

Ich liebe, wie die meisten, tolle Mixgetränke, aber diese müssen auch einfach zuzubereiten sein und Zutaten erfordern, die danach nicht mehr gebraucht werden. Diese Herausforderung besteht immer und daher habe ich mich über die einfachen Vorschläge von KAKUZO sehr gefreut.

Earl Grey Mule

Whiskey Mule ist seid einiger Zeit in aller Munde und wird gerne getrunken. Da im Original Vodka ist, liegt es nahe, diese Variante auch mit dem KAKUZO TEA UNFUSED VODKA herzustellen.

Rezept:

5 cl KAKUZO VODKA
8 cl Ginger Beer
1 cl Limettensaft
Eiswürfel, Gurke- Ingerscheibe

Zutaten, die in einem normalen Supermarkt zu bekommen sind. Selbst Ginger Beer ist keine Besonderheit mehr, hier müsst Ihr jedoch auf die Sorte achten. Das klassische Ginger Beer ist leicht scharf, es gibt aber auch viele süße Varianten. Für ein Mixgetränk empfehle ich eher eine leicht scharfe Variante, wie ich Sie genutzt habe.

Ich habe die Eiswürfel anschließend dazugegeben, damit Ihr die tolle braune Färbung seht. Der Mule sieht perfekt aus und macht Lust ihn zu trinken. Mit dem tollen Ginger Beer ergibt sich ein lebhaftes Getränk, das würzig und zugleich fruchtig ist, ein tolles Spiel der Aromen. Je nachdem wie viel Limettensaft Ihr hineingebt, wird die Schärfe des Ginger Beers abgeschwächt. Zugleich sehr erfrischend und ein modernes Getränk.

Weitere Ideen

Da ich sehr gerne ausprobiere, habe ich weiter Filler besorgt und ausgetestet, was sich mit dem KAKUZU TEA INFUSED VODKA kombinieren lässt. Im ersten Schritt habe ich 1/3 Vodka genommen und 2/3 Filler.

Tonic Water Himbeer-Brause

Vodka-Frucht-Tee

Für alle die es süßer mögen, kommt hier die Variante mit frisch-fruchtiger Himbeer-Brause.

Und diese Variante ist der Knaller, einfach super lecker und was ich gar nicht erwartet habe, keineswegs zu süß. Die Himbeer-Brause pur genossen sehr süß, durch den KAKUZU TEA INFUSED VODKA wird diese Süße aber hervorragend abgemildert. Himbeere bleibt ganz klar im Vordergrund, aber perfekt begleitet mit einer leicht herben Note Tee und der Fruchtigkeit der Zitrusöle.

Wer es süßer mag, gibt hier gerne noch etwas Grenadine dazu und wer es weniger süß mag, einen Schuss Zitrone. Die Zitrone neutralisiert den Himbeergeschmack weiter und stellt die Säure weiter heraus.

Mediterraner Earl

Tonic Wasser gibt es viele, ich mag das Mediterranean und Elderflower besonders gerne. Zum Test habe ich mich für das Mediterranean entschieden.

Leider stelle ich schnell fest, diese Kombination ist es nicht. Das Tonic Water nimmt dem KAKUZO jegliche Lebendigkeit und dominiert mit seinem Geschmack vollständig. Viel zu Schade, da in dieser Mischung ein x-beliebiger Vodka eingesetzt werden könnte. Hier dürfte die Elderflower-Variante deutlich mehr überzeugen, da das Elderflower Tonic Water eine leicht blumige Note hat, die perfekt zum Fruchtigen des Vodka passen dürfte.

Fazit KAKUZO TEA INFUSED VODKA

Schnell wird klar, dies ist kein Vodka wie jeder andere. Hier steckt eine Idee hinter und es wurde ein Getränk erzeugt, das etwas erzählen möchte. Neben dem Genuss wird eine deutliche Botschaft transportiert, die dazu anregt Alkohol zu genießen und nicht einfach zu konsumieren. Das gelingt hervorragend, denn das Geschmacksbild ist ungewohnt, abwechslungsreich und vielschichtig.

Nach dem ersten Schluck musste ich Innehalten und die Aromen sortieren. Diesen Geschmack hatte ich nicht erwartet, doch er hatte was, etwas das erkundet werden wollte. Warm kommen die Aromen natürlich viel deutlicher zum Tragen, dennoch finde ich, gekühlt ist der KAKUZO erst richtig toll.

Ob pur, als Earl Grey Mule oder mit Himbeer-Brause, es ergeben sich komplett andere Geschmacksbilder, die unterschiedlicher nicht sein könnten und alles mit ein und demselben Vodka. Probiert es aus, es lohnt sich.

* Affiliate-Links: Für euch bleibt alles gleich, der Linkeigentümer erhält eine Vermittlungsprovision vom Händler.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.