Gardena

Gardena smartsystem – Sensor Control Set

Werbung – Das Gardena smartsystem Set wurde uns kostenfrei von Gardena zur Verfügung gestellt.

Das Auspacken des Control Sets

Gardena smartsystem Verpackung

Das Gardena smartsystem Sensor Control Set besteht aus 3 Teilen:

  • Smart Sensor – Messstation für Bodenfeuchtigkeit und Wetter
  • Smart Water – intelligenter Bewässerungscomputer
  • Control Smart Gateway – Verbindungsstück zwischen Gardena Geräten und App

Die Installation des Sets

Die Gardena smartsystem Produkte sind sicher verpackt und lassen sich ganz einfach aus dem Karton entfernen. Anschließend muss nur die Schutzfolie entfernt werden, dann kann es schon losgehen mit der Installation. Wichtig hierfür ist, dass man ein Smartphone besitzt, auf dem man sich die Gardena smartsystem App installiert. Ist die App auf dem Handy geöffnet, kann man auswählen, welches smarte System man einbinden möchte.

Als Erstes wird der Gateway verbunden, hierzu kann man das Lankabel in den Router stecken oder dieses mit W-lan verbinden. Ich habe das Gerät mit dem W-lan verbunden. Ich benötigte einige Anläufe, bis das Gateway erkannt wurde und verbunden war.

Die Einbindung der Geräte

Die Gardena smartsystem App informiert genau, welche Schritte als Nächstes notwendig sind. In den Gardena Sensor müssen Batterien eingesetzt werden, die nicht im Lieferumfang enthalten sind. Im Anschluss verbindet sich das Handy mit dem Sensor und er ist sofort einsatzbereit, es sei denn, er benötigt ein Update. Bei mir benötigte das Gerät 30 Minuten, um sich auf den neusten Stand zu bringen.

Mit dem Bewässerungscomputer habe ich es genauso gemacht, Batterie eingesetzt, mit der App verbunden und Update installiert.

Das Anbringen der smarten Systeme

Den Gardena smartsystem Sensor habe ich als erstes zwischen die Tomatenpflanzen gesteckt. Hier war der Boden sehr hart und ich habe ihn nicht richtig einstecken können. Jeden Tag hat der Sensor mir nur 1 % bis 5 % Bodenfeuchte angezeigt, obwohl ich stark gewässert hatte. Ich denke, der Boden war so hart, dass er keine Feuchtigkeit aufgenommen hat und somit auch der Sensor keine Feuchtigkeit messen konnte. Nach dem Umsetzen in das Salatbeet, wo der Boden sehr locker ist, gab es keine Probleme mehr. An dieser Stelle zeigt mir der Sensor von 0 % bis 100 % alles an.

Den Gardena smartsytem Bewässerungscomputer konnte ich ganz leicht an unsere Wassersäule anbringen. Er besitzt nur einen Knopf zum an und ausschalten. Wir haben ein Schlauchsystem gekauft, welches damit verbunden wurde. Sind alle Produkte optimal verbunden und eingestellt, kann das automatische Gießen beginnen. Hierfür kann man in der App genau einstellen, wann gegossen werden soll.

Die genau Planung

Mit der Gardena smartsystem App habe ich alles optimal eingestellt. Der Computer veranlasst das Gießen, wenn die Bodenfeuchte unter 50 % liegt. Ist der Boden zu trocken, gießt er am Morgen vor Sonnenaufgang und abends gegen 19.20 Uhr. Die App zeigt auch an, wenn sie eine Gießzeit wegen Regen oder zu hoher Bodenfeuchte übersprungen hat. Außerdem kann auch noch eine Wetterprognose eingestellt werden, sollte Regen angesagt sein, lässt das System eine Gießzeit aus. Auch wenn man spontan gießen möchte, ist dies auch kein Problem, einfach auf der App aktivieren und losgeht es.

Die Gardena smartsystem App kann noch mehr, nämlich Tipps für Gartenpflanzen geben. Wann müssen die Beerensträucher geschnitten werden oder wie viel Licht benötigt meine Pflanze. So kann auch ausgewählt werden, welche Blumen oder Pflanzen sich im Beet befinden und welchen Bedarf an Wasser sie benötigen. Die App zeigt immer an, wie feucht der Boden ist, welche Temperatur draußen herrscht und wie stark die Sonneneinstrahlung ist. Auf dem Bildschirm der Gardena App wird alles übersichtlich dargestellt.

Fazit: Ich bin begeistert von dem smarten Gardena System. Die Einrichtung braucht ein wenig Zeit und Geduld. Nach dem alles eingerichtet und installiert ist, ist es jedoch ein wahrer Zeitgewinn. Häufig war uns gar nicht klar, dass unser Beet viel zu trocken ist. Nun wird es viel öfter befeuchtet und die Pflanzen danken es uns. Wir werden sicher noch die ein oder andere Ergänzung aus dem Gardena smartsystem kaufen, um irgendwann unseren kompletten Garten automatisch zu gießen.

* Affiliate-Links: Für euch bleibt alles gleich, der Linkeigentümer erhält eine Vermittlungsprovision vom Händler.

9 Kommentare

  • Wahnsinn, wie dich Gardena weiterentwickelt hat. Ich kannte den Gründer noch. Gardena Winke Sprinkler war bei uns am Bodensee damals revolutionär. Und als Kind ein Spaß Und heute geht alles mit App. Toll! Musst du das im Winter abbauen?

    • Hallo Marion,

      finde ich ja interessant, wenn man den Gründer kannte und dann sieht wie sich eine Marke entwickelt hat.
      Ja, das System ist nicht winterfest. Das Abbauen geht aber sehr schnell, daher ist es für mich OK.

      VG

  • Das ist mal wirklich ein cooles System! Ich wüsste auch gleich jemanden, dem ich das zu Weihnachten schenken würde. Ich gucke es mir gleich an. Mein Vater und seine Freundin werden nämlich auch nicht jünger. UNd sie hat so einen riesen Garten, dass mein Vater da jeden Tag 1-3 Stunden gießen muss. Wenn ihm das die Arbeit erleichtern würde, wäre es wirklich super! Und das mit der App bekommen wir auch schon hin. 😉

  • Bewässerung ist für mich als Gärtnerin ein Dauerproblem, da die Sommer immer trockener werden. Wobei wir in diesem Jahr den einen oder anderen Regenschauer abbekommen haben. Das Gardena Bewässerungssystem verdient einen zweiten Blick, da wir gerade überlegen uns in diese Richtung aufzurüsten.
    Alles Liebe
    Annette

  • Lässt sich das Bewässerungssystem auch per Amazon Alexa ansprechen?

  • Als Gartenbesitzerin bin ich mir auch oft unsicher, wann mal wieder Gießen angesagt ist! Manchmal wirkt das Beet noch so feucht, aber vielleicht war es doch nicht so viel Regen wie gedacht! Deshalb finde ich dieses intelligente System von Gardena richtig toll! Ich bin gespannt, ob später noch mal ein Erfahrungsbericht folgt!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Wahnsinn, das es das so schon gibt ist klasse. Ich staune richtig wie sich das entwickelt.
    Perfekt für die Pflanzen das man alles im Auge hat und sieht wie der Wasserstand bzw. der Boden mit Feuchtigkeit versorgt ist.

    LG
    Julia

  • Garden hat ja immer tolle Produkte. Das Bewässerungssystem hier wäre auch was für uns. Leider verhindert eine Fehlkonstruktion in der Gartenplanung, dass wir mehr als nur einen Wasserschlauch an den Hahn montieren können.

  • Hallo – das ist ja ein Zufall. Dieses Gardena Set hatten wir Freitag auch in der Hand, konnten uns aber zu keinem Spontankauf durchringen…und jetzt lese ich hier deinen Artikel. Sehr informativ. Noch nicht kaufentscheidend, aber hilft uns sehr weiter. Danke sehr!

    Liebe Grüße,
    Mila

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.