Sorten ohne Menthol

Frizc Aromakarten aus Finnland bringen Geschmack in dein Leben! + Gewinnspiel

Werbung – Frizc Aromakarten wurden uns von Frizc kostenlos bereitgestellt

Wünschst Du Dir auch mehr Geschmack und Abwechslung in Deinem Leben? Vieles schmeckt immer gleich, dies zu ändern ist aber gar nicht so einfach und wenn, dann gibt es die immer gleichen Geschmacksprofile. Wir haben genug von Vanille, Schoko und Orange und freuten uns daher sehr über den Test der Frizc Aromakarten aus Finnland.

Hinweis:

Mit dem Code “FREITEST10” erhälst Du zusätzlich 10 % Rabatt auf deine Bestellung!

Frizc was?

Frizc stammt aus dem Finnischen und ist vom Slang “friski” abgeleitet, was so viel wie “frisch und spritzig” bedeutet. Und genau das sollen die Aromen auch sein, frisch, spritzig, abwechslungsreich und einfach intensiv. Die Aromen sind auf Aromakarten übertragen und diese Karten bringen den Geschmack in dein Essen. Ich soll die Aromakarten essen? Nein, ich erkläre später, wie es funktioniert oder Du schaust einfach das Video.

Was zeichnet die Frizc Aromakarten aus?

Eigenschaften Frizc Aromakarten

Dank der innovativen und patentierte Frizc Smart Evaporation Technologie werden die Aromen durch Verdunstung auf das Trägermedium übertragen. Dieses Verfahren ist einmalig und sorgt für ein Maximum an Aromen pro Karten.

Die Qualität steht im Vordergrund und deswegen werden ausschließlich in Europa hergestellte und für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassene Produkte verwendet. Am Ende soll der sichere Genuss gewährleistet sein. Daher kannst Du die Aromakarten auch essen, was jedoch nicht empfohlen wird.

Aromakarte

Wie benutzt man Frizc Aromakarten?

Verpackt in luftdichten Tütchen bekommt Ihr jeweils eine Karte zur Anwendung. Diese Karte ist in etwas so groß wie eine gängige Visitenkarte und auch so dick. Sie besteht aus dicker Pappe und bereits beim Auspacken werdet Ihr das Aroma wahrnehmen, welches sehr intensiv ist.

Fricz Aromakarten

Diese Karte gebt Ihr jetzt in ein trockenes Lebensmittel, welches aromatisiert werden soll. Das Lebensmittel muss trocken sein, das ist wichtig, denn nur trockene Lebensmittel sind in der Lage, Aroma aufzunehmen, welches durch die Luft und nicht durch Kontakt übertragen wird.

Die Übertragung des Aromas auf das Lebensmittel ist dabei Zeit und Mengen abhängig. Eine Karte soll für min. 50 g eines Lebensmittels reichen, mein Test hat aber gezeigt, es geht auch deutlich mehr. Sobald die Karte mit der Luft in Kontakt kommt, beginnen die Aromen damit zu verströmen und dieser Vorgang ist nach 24 bis 48 h vollständig beendet, länger kann eine Karte also nicht genutzt werden. Dies ist aber auch der Grund, warum das Lebensmittel und die Karte zusammen in einen möglichst luftdichten Behälter sollten.

Die Menthol-Sorten sind dabei die Schnellzünder unter den Aromakarten. Bereits nach 1 h könnt Ihr erste Erfolge erschmecken. Andere Sorten brauchen etwas länger und sollten mindestens 3 h angewendet werden. Nach 6 h habt Ihr meistens das maximale Geschmackslevel erreicht.

Alles ganz einfach und so cool. Was sagen die Tests?

Geschmackstest

Bevor ich mich dem Geschmack zuwende, müssen wir klären, welche Sorten es überhaupt gibt. Bereitgestellt wurden mir 12 Sorten, welche ich in Menthol und nicht Menthol unterteilt habe. Generell sind alle Frizc Aromakarten mit frischen Aromen versehen, denn diese lassen sich einfacher übertragen und schmecken intensiver, werden also besser wahrgenommen.

Mentholsorten

Fricz Aromakarten mit Menthol
  • Blaubeere Menhtol
  • Ice Cool Menthol
  • Johannisbeere Menhtol
  • Himbeere Menthol
  • Limette Menthol
  • Menthol

Sorten ohne Menthol

Sorten ohne Menthol
  • Kirsche
  • Blaubeere
  • Lakritz
  • Schwarze Minze
  • Superfresh

Schwarze Minze ist dabei Minze + Lakritz und bei Superfresh kann man fast an die Mentholsorten denken, es liegt nah dran. Sofort nach dem Öffnen der Tütchen riechen alle Aromakarten von Frizc sehr intensiv, aber es ist klar zu erkennen, welches Aroma vorliegt.

Aromatisieren mit den Frisc Aromakarten

Was aromatisiert man so im ersten Versuch? Ich habe mich für Kaffeebohnen und Cornflakes entschieden. Beides nutze ich viel und gerne mit einem großen Unterschied. Den Geschmack vom Kaffee finde ich toll und das Aroma muss sich wirklich anstrengen, mir den Geschmack nicht kaputtzumachen. Die Cornflakes, in diesem Falle Dinkelflakes ohne Zucker, haben kaum Eigengeschmack und könnten ein Upgrade wirklich vertragen.

Ich habe mich entschieden, den Kaffee mit Kirsche und die Cornflakes mit Blaubeere zu aromatisieren.

Kaffee und Cornflakes habe ich für 5 bis 6 Stunden in eine luftdichte Box gegeben. Nach dem Öffnen trifft einem erst mal der Geruchshammer, es ist Wahnsinn, wie intensiv der Inhalt jetzt riecht. Die Dinkelflakes riechen nur noch nach Blaubeere und selbst der an sich schon stark riechende Kaffee hat eine deutliche Kirschnote erhalten.

Geschmack

Die Cornflakes schmecken pur stark nach Blaubeere, fast schon zu stark. Kombiniert mit Haferflocken, Milch und Apfelstücken ergibt sich ein Geschmackserlebnis vom feinsten. Sofort ist die Blaubeere da und wird von der Milch hervorgehoben und von der Säure des Apfels nach vorne gepusht. Absolut empfehlenswert und ein überzeugendes Ergebnis.

Der Kaffee wird nicht pur probiert, sondern kommt in den Vollautomaten und wird gemahlen. Als Erstes wird ein Espresso probiert und es macht sich schnell Ernüchterung breit, denn der schmeckt, wie er immer schmeckt. Als Zweites wird ein klassischer Kaffee zubereitet und siehe da, es hat sich was getan. Im Abgang ist eine leichte, aber deutlich zu schmeckende Kirschnote vorhanden. Das ist angenehm und gefällt mir, dürfte aber nicht für jeden etwas sein.

Für den Test von Johannisbeere Menthol habe ich mir Maiswaffeln ausgesucht, die ich ganz gerne zwischendurch knabber und die wirklich wenig Eigengeschmack haben. Die Mentholkarte riecht deutlich intensiver als die anderen Karten und extrem frisch. Wer die extra starken Pfefferminzkaugummis kennt, wird den Geruch sofort wiedererkennen. Und so überrascht es auch nicht, dass die Waffeln knuspern und gleichzeitig den puren Frischekick im Mund freisetzen.

Fazit zu Frizc Aromakarten aus Finnland bringen Geschmack in dein Leben!

Ich habe mich sehr auf diesen Test gefreut und fand es spannend, mit den Frizc Aromakarten zu experimentieren. Das Aromatisieren von Cornflakes wird öfters gemacht werden, das weiß ich jetzt schon, denn ich fand es einfach lecker. Die Mentholsorten sind extrem und die Einsatzgebiete daher etwas eingeschränkter. Definitiv werde ich aber weiter experimentieren und mal sehen, was für überraschende Ergebnisse sich noch einstellen.

Ihr wollt selber probieren? Aktuell bekommt Ihr beim Kauf einer Packung die Gleiche gratis dazu, oder Du versuchst dein Glück beim Gewinnspiel!

Gewinnspiel Fricz Aromakarten

Gewinnspiel Frizc

Gewinne 1 von 2 Frizc Geschmacksbündel mit 25 Aromakarten.

Das Gewinnspiel ist beendet!

8 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.