Bobby-Car Next

Bobby-Car Next von Big – Fahrspaß für Kinder

Werbung – Das Bobby-Car Next wurde uns von kidsgo kostenlos bereitgestellt.

Viele sind es gefahren, aber jeder kennt es – das Bobby-Car von Big. Ich würde sogar behaupten, das Bobby-Car ist der Grund, warum wir alle ein rotes Auto fahren wollen, denn das klassische Bobby-Car ist knallrot mit großem weißen Schriftzug. Die neuste Generation kommt komplett überarbeitet daher und passt sich der aktuellen Zeit an, in dem es funktionaler wird.

Next

Warum Next? Next steht für die nächste Generation und verdeutlicht den neuen Ansatz. Das Bobby-Car wurde schnittiger gemacht und moderner designt. Das ist aber nicht alles, zusätzlich wurden neue, knallige Farbe bereitgestellt. Natürlich gibt es das Bobby-Car noch immer im klassischen Rot, aber es sind auch Pink und Türkis erhältlich. Die Farbe spiegelt sich im vorderen Teil, sowie in den Radzierblenden wieder.

bobby-car next von big
Das Bobby-Car Next in schickem Türkis.

Neben den Anpassungen im Design und den Farben, wurden weitere Funktionen integriert, die den Status Next verdeutlichen sollen. Vorne ist eine Motorhaube, welche geöffnet werden kann. Dahinter hat ein kleines Kuscheltier Platz, falls dieses mitreisen soll. Nette Idee, aber ich vermute, es wird kaum genutzt werden.

Instrumente und Lichtschalter

Ebenfalls an der Front befinden sich die Scheinwerfer, welche mit jeweils 2 LEDs ausgestattet sind. Sieht gut aus, hat im Dunkeln auch einen schönen Effekt, am Tage sieht man es kaum. Angeschaltet werden können die LEDs durch einen Sensor unterhalb des Lenkrades. Dieser befindet sich mit den aufgeklebten Instrumenten in einer silbernen Erhebung.

Dass es über einen Helligkeitssensor gelöst wurde gefällt mir sehr gut, dadurch reicht ein leichtes Auflegen eines Fingers. Wie das Licht eingeschaltet wird, so wird es auch wieder ausgeschaltet. Es geht nach einer Zeit von 10 Minuten auch alleine wieder aus, was die Batterien schont.

Als zweites und letztes elektronisches Element muss das Signalhorn erwähnt werden. Dieses ist mittig im Lenkrad eingesetzt und spielt 2 Signaltöne ab. Die Töne sind gut und auch in einer ordentlichen Lautstärke abzuspielen. Aber warum nur 2 Signaltöne? Hier hätte mehr Abwechslung gutgetan und die Nerven der Eltern entlastet.

Als Letztes muss das Sitzpolster erwähnt werden. Ein Polster? Ich weiß, man denkt sofort an Dreck und Flecken und wieso muss es ein Polster sein. Genau so haben wir auch gedacht und hatten unsere Bedenken, aber es ist gut gelöst worden. Der Stoff ist wasserabweisend und kann einfach abgewischt werden. Sollte er dennoch zu dreckig geworden sein, kann er, dank Klettverschlüssen, einfach abgenommen und gewaschen werden. Einfach und schnell gefällt uns. Einzig das Benutzen ohne Bezug sollte vermieden werden, da die Klettbänder so schnell verdrecken und Ihren Halt verliefen. Das Anbringen ist wieder schnell erledigt und nimmt max. 1 Minute in Anspruch.

Verdient das Bobby-Car Next seinen Namen? Ich sage ja, denn das Design ist insgesamt sehr modern und schick und die Neuerungen sind gut.

Montage

Erste Überraschung, das Bobby-Car Next wird nicht vollständig montiert geliefert, es braucht einen Schraubendreher und paar Minuten Zeit, dann ist das Gefährt einsatzbereit.

Zu montieren sind die Radzierblenden, welche auf jeweils 2 Teilen bestehen. Der weiße Ring wird durch leichten Druck auf die Türkise-Kappe gedrückt und beides dann ins Rad eingesetzt. Das geht schnell und einfach. Was mich dann nervt, weil ich es für unnötig halte und es mir nie richtig gelingt, ist das Aufbringen der Aufkleber. Wieso sind diese nicht schon dran, oder entsprechend mit lackiert? Die Elemente für Drehzahlmesser, Tacho und Beleuchtung sind noch einfach aufgebracht, da nicht besonders groß. Der große schwarze Aufkleber für unter den Grill war nicht mehr so einfach und hat Blasen geworfen. Nicht toll, aber unter dem Grill auch kaum zu sehen. Zuletzt müssen noch die Schriftzüge neben dem Lenkrad angebracht werden und hier muss sauber gearbeitet werden, damit das Bobby-Car Next entsprechend ordentlich aussieht.

Natürlich kann man sich streiten und es nicht schlimm finden, dass die Aufkleber selbst aufgebracht werden müssen, aber mich nervt es und ich würde es anders bevorzugen. Als Letztes müssen Lenkrad und Lenkung montiert werden. In die Mitte des Lenkrades, welches unten sportlich abgeschrägt ist, wird das Signalhorn eingesetzt und mit einer Kappe samt silbernen Ring befestigt, auch hier braucht es kein Werkzeug.

Im vorletzten Schritt muss die Lenkstange eingesetzt und mit dem Lenkrad verschraubt werden. Die Lenkstange einzufädeln ist einfach, die Lenkung ganz einschlagen, die 2 Unterlegscheiben auflegen und das Lenkrad aufstecken. Es ist ein wenig Gefummel, bis die Verbindung passt und die Schraube durchgesteckt werden kann. Anschließend wird diese festgezogen – hier braucht es jetzt Werkzeug – und das Bobby-Car ist so gut wie einsatzbereit.

Im Signalhorn ist bereits eine Batterie eingesetzt, für die Scheinwerfer ist dies nicht der Fall und die benötigten Batterien werden auch nicht mitgeliefert. Somit muss der Teil, auf dem die Instrumente sind, aufgeschraubt werden und 3 AA Batterien eingesetzt werden. Anschließend ist auch die Beleuchtung bereit und kann genutzt werden.

Qualität

Insgesamt mach das Bobby-Car einen runden Eindruck und alle essenziellen Teile sind sehr gut verarbeitet. Dennoch fällt an der ein oder anderen Stelle eine Unsauberkeit auf. Gerade das Chassis weist ein paar Stellen auf, an denen der Spritzguss nicht ganz sauber funktioniert hat. Das beeinträchtigt nicht den Spielspaß oder die Funktion, aber es ist bei dem Preis eine Erwähnung nötig.

Produktionsfehler

Bobby-Car Next im Einsatz

Natürlich hat Papa viel zu lange gebraucht und die Kinder wollen endlich das neue Bobby-Car benutzen, was jetzt endlich möglich ist. Unsere Tochter ist 4 und knapp 110 cm groß, unser Sohn, 2 1/2, ist knappe 100 cm groß, wodurch wir gut einschätzen können, ob die Altersangabe 1-5 wirklich realistisch ist.

Wie beim alten Bobby-Car wissen die Kinder sofort, was zu tun ist und auch Licht und Signalhorn sind schnell verstanden. Also draufsetzen und abgeht es. Die ersten 2 Wochen war das Bobby-Car Next sehr viel im Einsatz und wurde entsprechend behandelt. Hoch die Kanten, durch den Rasen, zu zweit fahren, Ziehen und daraufstellen, es musste wirklich viel mitmachen.

Dennoch ging bisher nicht kaputt oder musste beanstandet werden. Die Lenkung geht sehr einfach und ist sehr direkt, dadurch lässt es sich einfach fahren. Dank des leichten Gewichts, kann das Bobby-Car einfach bewegt und sogar gehoben werden. Die Flüsterreifen sind gut, klar nimmt man den Fahrlärm deutlich wahr, aber es ist nicht übermäßig laut. Dafür laufen diese sehr leicht und ermöglichen es längere Strecken zu rollen.

Mein Sohn kann noch entspannt fahren, aber auch er muss die Beine sehr stark anwinkeln, was zulasten der Schuhe geht, da diese ständig über den Boden schleifen. Für meine Tochter ist der Fahrspaß fast vorbei, denn trotz Mulde, in welcher die Knie abgelegt werden können, ist das Fahren für sie nicht mehr so bequem. Es funktioniert, aber nicht mehr auf längeren Strecken. Ich finde es aber OK, denn Kinder in der Größe fahren dann schon eher Fahrrad.

Der Fahrspaß ist also sehr hoch und die Kinder sind superglücklich mit dem neuen Gefährt. Sie nutzen es ständig und wollen gerne in die Garage fahren, damit die Scheinwerfer den Weg erleuchten.

Haltbarkeit

Scheinwerfer LED

Wie ist der Zustand nach so intensiver Nutzung? Sehr gut! Natürlich ist der Sitz dreckig und natürlich hat das Bobby-Car hier und da einen Kratzer bekommen, aber es fällt kaum auf. Alles ist sehr robust und die Materialien halten der bisherigen Belastung stand und bei uns sind das immerhin 2 Kinder, die oft auch noch gleichzeitig am Fahrzeug zu schaffen sind.

Am stärksten Leiden die Räder, welchen man, als einzige Teile, wirklich ansieht, dass sie benutzt wurden. Aber auch das ist normal. Besonders prima ist die Lenkstange, welche äußerst stabil ist. Obwohl an Ihr ein Seil befestigt und dran gezogen wurde, ist diese nicht verbogen – klasse.

Am ehesten werden die Aufkleber sich ablösen, so meine Einschätzung bis hier. Der Rest dürfte sicher noch ein paar Ausfahrten mitmachen und danach auch einem anderen Kind viel Fahrspaß schenken.

Fazit Bobby-Car Next

Purer Fahrspaß, klasse Optik und durchdachte Neuerungen – so kann man das Bobby-Car Next von Big zusammenfassen. Der Klassiker ist in der Moderne angekommen und wartet mit sinnvollen Neuerungen auf, auch wenn diese sich in Grenzen halten und sich noch einiges mehr möglich ist. Jedes Extra geht zulasten des Preises, hier nehmen sich ein echtes Auto und das Bobby-Car nichts, weswegen es nicht noch mehr Spielereien sein müssen.

Die Kinder haben Spaß und darauf kommt es an. Das Bobby-Car macht mit, was den Kindern so einfällt und weist auch nach Wochen keine Kanten, Brüche oder Ähnliches auf, was für die Qualität spricht. Wer möchte, kann aus einem großen Katalog an Zubehör wählen und das Bobby-Car weiter anpassen oder den Kindern eine Ampel aufbauen.

Für Kinder ab 100 cm wird das Bobby-Car langsam eng. Bei mehr als 110 cm wird es dann ungemütlich, auch wenn das Fahren noch immer möglich ist. Somit hängt es stark von der Körpergröße ab weniger vom Gewicht. Allen Eltern mit Kindern ab 1 Jahr empfehlen wir das Bobby-Car Next uneingeschränkt.

2 Kommentare

  • Ich mag das klassische, alte Modell ja lieber – obwohl dieses schon ganz nette Features hat…
    Danke für die Vorstellung und liebe Grüße
    Sylvia

    • Hallo Sylvia,

      wir mögen das neue Design mehr, aber wie es immer ist, es spricht nicht alle an. Zum Glück wird das klassische Bobby-Car auch weiterhin angeboten und sicher viele Kinder glücklich machen.

      Viele Grüße

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.