August_Gin_Schwaben

August Gin – Eine Spezilität aus Schwaben

Werbung durch Markennennung- selbstgekauft

Hinweis: Mit dem Weiterlesen bestätigt der Leser, dass er mindestens 18 Jahre alt ist.

August_Gin_Schwaben
August Gin und Tonic Water

Ein herzliches Hallo an alle Gin-Trinker oder die es noch werden wollen.

Ein lauer Sommerabend und dazu einen leckeren Gin? Bisher stand dies selten auf meinem Plan, da ich mehr zu Whiskey tendiere. Aber der August Gin hat mich angesprochen und dazu verführt Gin erneut eine Chance zu geben. Um das Geschmacksbild wirklich beurteilen zu können, habe ich mir einen Freund und “Ginperten” eingeladen.

Was ist Gin?

Gin ist ein Alkohol der meist aus Melasse oder Getreide gebrannt und anschließend mit Botanicals veredelt wird. Durch das Veredeln mit den unterschiedlichsten Gewürzen, meistens Wacholder, Kardamom und Koriander, ergibt sich eine schier endlose Geschmacksvielfalt, welche entdeckt werden will.

Der pure Geschmack

Gin trinkt man selten pur, aber man sollte vor dem Mischen wenigstens einen Schluck probiert haben um den Geschmack, ohne Störfaktoren, beurteilen zu können.

Ich empfinde den August Gin als sehr brav und rund, er hat für mich keine Ecken und Kanten. Dadurch ist er im ersten Moment etwas blass auf der der Zunge, im Abgang kommen dann deutliche Zitrusnoten dazu, welche man erst gar nicht erwartet hat. Diese, von mir als Zitrus interpretierte, Note, stammt wohl von der Zirbelkiefer, die hier zugegeben wird und von Orangenschalen. Den Grundgeschmack verleihen die üblichen Gewürze wie Wacholder, Kardamom und Koriander.

Der Geschmack mit Tonic Water

Schweppes Indian Tonic Water & RedBill Organics Tonic Water

Gemischt wurde der August Gin anschließend mit RedBull Organics Tonic Water und Schweppes Indian Tonic Water.

In der Kombination mit dem RedBull Organics Tonic Water gefiel mir der Gin gar nicht. Das Tonic Water war mir zu dominant und verlieh dem Gin eine zu herbe Note. Mein Mittester war hingegen sehr angetan und Empfand den Gin immer noch als zu süß.

Aus diesem Grund schmeckte Ihm die Variante mit dem Schweppes Indian Tonic Water nicht, da dieses Tonic Water doch “süßer” daher kommt und den Gin eher begleitet, als diesen zu dominieren. Dies gefällt jedoch mir wieder sehr gut und ich bevorzuge diese Variante deutlich.

August Gin mit Schweppes Indian Tonic Water

Fazit

Mit dem leckeren Indian Tonic Water von Schweppes gefiel mir der August Gin sehr gut. Gerade im Sommer ist dieser eine willkommene Abwechslung zu den meist deutlich schwereren Whiskeys. Ich werde der Ginwelt doch noch mindestens eine Chance geben und sehen was für tolle Varianten noch erhältlich sind.

Fakten

Alkoholgehalt: 43% Vol

Inhalt: 70cl

Preis: 29,90€

Links

www.augustgin.de

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.