Kneipp VIP-Autoren Event 2019

Kneipp Vip-Autoren Event 2019 in Bad Wörishofen – Teil 2

Werbung

Kneipp VIP-Autoren Event 2019
Die Farben des Herbstes

Tag 2 des Kneipp VIP Autoren Events

Hier kommt er, der 2te Teil meiner Erlebnisse beim Kneipp VIP Autoren Event 2019. Und mit was startet man in den Tag? Richtig, Tautreten! Ihr etwa nicht, solltet ihr aber! Denn in der KurOase starteten wir um 7.45 Uhr mit Tautreten. Die Sonne blinzelte schon etwas über die Dächer und wir, wir zogen unsere Socken aus, krempelten die Hosen hoch und stolzierten elegant wie Störche durch die taufrische Wiese. Am ersten Tag lief ich motiviert los, merkte aber schnell, dass meine Füße so richtig kalt wurden. Zurück lief ich also doppelt so schnell und nicht mehr so elegant. Aber ist man dann in seinen Socken, wow was ein Gefühl. Die Wärme strömt in die Füße und man fühlt sich richtig aufgefrischt. Und was mache ich nun Frühmorgen um 5 Uhr zu Hause? Ich laufe die Wiese in unserem Garten platt. Manchmal sorge ich mich zwar, dass die Nachbarn die Polizei rufen, da sie denken da bricht einer ein, aber das ist mir mein Gang durch die Wiese alle mal wert.

Kneipp VIP-Autoren Event 2019
lecker Frühstück

Und danach, klar, ging es zum Frühstück. Das war klein, aber sehr fein. Es war alles und noch mehr da, was man zum Frühstück braucht. Frisches Obst, Eier, Müsli, Wurst, Käse und vieles mehr wartete da auf uns. Da ich wusste, dass wir heute viel laufen werden, aß ich mich satt. Meine Füße waren durch das Tautreten warm und einsatzbereit. Der Start in den 2ten Tag des Kneipp VIP Autoren Events hätte kaum schöner sein können.

Eine Wanderung die ist lustig, eine Wanderung die ist schön!

Wer meinen letzten Beitrag gelesen hat, weiß, ich hatte mich auf – 10 °C eingestellt. Auf der Zugspitze sah ich mich mit meiner Wintermütze und langer Unterhose im Schnee wälzen. Und dann, Sommer, im Oktober 26 Grad. Aber das konnte meine Motivation nicht schmälern, auch nicht, dass ich noch ziemlich angeschlagen war. Fröhlich lief die ganze Kneipp Vip Autoren Gruppe Richtung Kneipp Kindergarten. Ich hatte davon noch nie gehört. Eine Gruppe von aufgeregten Kindern wartete auf uns. Sie zeigten uns ihren Kindergarten, turnten uns was vor und spielten gegen uns ein Quiz. Das Besondere ist, dass sich der Kindergarten nach den 5 Säulen der Kneipp Theorie richtet. Also Bewegung, Wasser, Ernährung, Heilkräuter und Lebensryhthmus. Die Einrichtung besitzt ihr eigenes Kneippbecken.

Im Anschluss daran ging es weiter. Nun wusste ich auch, warum uns Kneipp mitteilte, dass man für das Event fit sein musste. Dr. Fischer, so hieß der Mann, der uns anführte. Er war schnell wie der Blitz und schoss los. Wir mussten im Stechschritt hinterher, um nicht den Anschluss zu verlieren. Schnaufend unterhielten wir uns und tauschten interessante Dinge über unser Leben aus. Nach einer Stunde kamen wir im Aroma & Duftgarten an.

Dr. Fischer hatte ein geballtes Wissen in Pflanzenkunde. Er wusste einfach zu jedem Strauch eine Geschichte. Alles konnte ich natürlich nicht in meinen Kopf aufnehmen. Faszinierend für uns alle war der Baum, dessen Blätter nach Kuchen riechen. Wenn man sie in der Hand rieb, rochen sie wirklich süßlich nach Teigware. So viel Zeit blieb uns nicht mehr, denn im Hotel warteten schon die nächsten Aktionen auf uns. Langweilig wurde uns an diesem Wochenende definitiv nicht.

1. Workshop Handmassage erlernen

Nach dem ich mir 2 Stück leckeren Karottenkuchen gegönnt hatte, ging es in 3 kleineren Gruppen zu den Workshops. Im ersten Workshop zeigte uns Annette von www.beauty-focus-eifel.de wie man effektiv und wohltuend Hände massiert. Dazu haben wir das Mandelblüten Massageöl von Kneipp verwendet. Die Haut wird weich und der Duft ist einfach himmlisch. Annette hat sich so viel Mühe gegeben und wir haben anschließend sogar eine Anleitung zur Handmassage erhalten.

2. Workshop Kräuteröl herstellen

Nächster Workshop, bitte einen Stock tiefer. Hier erwartete uns ein ganzer Tisch voll Kräuter, Chili und Knoblauch. Wir durften unsere Flaschen eigenständig mit Kräutern unserer Wahl befüllen. Ich wählte 2 Chili, 2 Zehen Knoblauch, Kerbel und Thymian. Wenn das Öl gut durchgezogen ist, soll es den Appetit anregen und lecker schmecken. Als Geschenk macht es sich ebenfalls ganz toll. Eine einfache Idee für zu Hause zum Nachmachen. Allen hat es sehr viel Spaß gemacht und so liefen wir mit unseren Kräuterölflaschen weiter zum nächsten Stepp.

3. Workshop neue Produkte bei Kneipp

Hier habe ich mein absolutes knaller Produkt kennengelernt, das Badekristall Kaminknistern. Es duftet nach Apfel und knistert in der Wanne. Die Tee Sorten habe ich von Kneipp das erste Mal probiert. Da waren echt leckere Sorten dabei, für mich der absolute Favorit “Lebensfreude”. Die Badekristalle “All I want is Christmas” und “Danke” lassen sich gut zu Weihnachten verschenken. Unser Sohn zieht bald in eine neue Kindergartengruppe, zum Abschied werden wir wohl ein Paket aus Kneipp-Produkten machen und die Danke-Badekristalltüte anhängen.

Wald baden

Im Anschluss an die Workshops ging es schon zum nächsten Programmpunkt im “Wald baden”. Einige hatten sich darunter vorgestellt, dass man sich in den Blättern wälzt, ganz so war es aber nicht. Es ging darum sich zu erden und die innere Mitte zu finden. Da wir nicht so viel Zeit hatten, fand das Ganze an einer Straße mitten im Park statt. Autos und vorbeilaufende Menschen machten es mir schwer, mich auf das Programm zu konzentrieren. Unsere Anleiterin hat es trotzdem gut gemacht, ich lasse mich nur leider zu schnell ablenken. Nach dem vielen Wandern war es trotzdem entspannt, da auch ein paar Übungen zum Dehnen dabei waren. Sauerstoff, Natur und Sonne hatten wir an diesem Tag wirklich in Hülle und Fülle. Es ging zurück zum Hotel, wir huschten alle unter die Dusche und machten uns bereit für das Abendessen. Diesmal gab es ein großes Buffet mit Buchweizensuppe, Köfte, Hähnchen, Pfannkuchen, Salatbar und vielem mehr. Es hat uns allen gemundet, das 5-Gänge-Menü vom Vorabend konnte es aber nicht toppen.

Letze Augenblicke

Am letzten Tag ging ich noch einmal zum Tautreten und lecker Frühstücken. Ich hatte am Abend vorher mit meinem Mann telefoniert, ihm und meiner Tochter ging es gesundheitlich leider sehr schlecht. Da er mit beiden Kindern alleine war, entschied ich, direkt nach dem Frühstück loszufahren. Sehr gerne hätte ich noch die anderen Programmpunkte mitgemacht, vor allem den Barfußpfad, aber die Gesundheit geht vor. Dankbar bin ich auch dem Kneipp-Team, dass sie damit so lieb umgegangen sind, dass ich früher gefahren bin. Ich bekam noch eine riesige Kneipptüte mit tollen Produkten. Darunter war ein Tee, eine Kerze und weitere tolle Sachen. An der Tüte hing ein Bild vom ersten Tag, auf dem ich mit dem Pfarrer Kneipp zu sehen bin.

Zu Hause

Nach über 5 Stunden entspannter Autofahrt kam ich zu Hause an. Und am nächsten Morgen ging es vor der Arbeit, zum Tautreten. Fast jeden Tag sieht man mich nun morgens durch den Garten streifen.

Fazit: Das Kneipp VIP Autoren Event war der Knaller, wir hatten so viel Spaß und ich habe tolle Menschen kennengelernt. Es wurde sich Mühe gegeben, das Wochenende auf die Beine zu stellen. Jeder Programmpunkt war geplant und klappte einwandfrei. Alle fühlten sich super aufgehoben und ich würde jedenfalls jederzeit wieder teilnehmen.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.