Interstuhl petrol mit schwarzem Kissen

UP Designerhocker von Interstuhl – perfekt für das Homeoffice

Der pastelltürkise UP Designerhocker von Interstuhl wurde uns von Interstuhl kostenlos zur Verfügung gestellt.

Gesünder Sitzen – Geht das?

Familienunternehmen interstuhl

Das Unternehmen Interstuhl ist ein Familienunternehmen von der “Schwäbisch Alb”. Sie entwickeln und bauen seit mehr als 5 Jahrzehnten Stühle für die Arbeitswelt und beliefern inzwischen die ganze Welt. Die Firma hat sich zum Ziel gemacht, leistungsstarke Sitzlösungen zu entwickeln, die das Sitzen zu einem Genuss ohne Reue macht. Der Slogan “Enjoy Seating Performance” ist ein Versprechen, den die Firma bereits über 30 Millionen Mal eingelöst hat.

Warum richtiges Sitzen so wichtig ist!

Wir sitzen generell zu viel und bewegen uns zu wenig, so viel ist klar. Aber es ist nicht immer möglich, im Stehen zu arbeiten und im Homeoffice fehlt es meistens erst recht an den richtigen Arbeitsmöbeln. Umso wichtiger ist es, das, wenn wir sitzen, wir so aktiv wie nur möglich dabei sind. Studien beweisen, wenn sitzen, können wir dennoch trainieren. Wir neigen dazu, still zu sitzen, es wurde uns auch so beigebracht und zusätzlich beginnen wir zu lümmeln. Das in Kombination ist schädlich für den Rücken und die gesamte Muskulatur.

Am besten sind die Beine dauerhaft beschäftigt. Der Rücken sollte gerade sein und sich ebenfalls bewegen, wie Muskulatur insgesamt immer beschäftigt und dazu der Steiß entlastet. Das sind viele Anforderungen und wie kann ich das beim Sitzen umsetzen? Die Höhe der Sitzfläche muss richtig eingestellt sein, die Sitzfläche nicht zu klein und nicht zu groß und die Sitzgelegenheit sollte insgesamt nicht statisch sein und mich zwingen, mit meinem Körper auszugleichen, gegenzusteuern und so die Muskulatur dauerhaft zu beschäftigen. Diese Beschäftigung ist dann ähnlich wie in Bewegung zu sein und eben nicht zu sitzen. Natürlich kann der UP Designerhocker von Interstuhl ein gesundes Maß an Bewegung nicht ersetzen, aber er macht das Sitzen gesünder und hilft uns, unseren Körper nicht zu schaden. Zusätzlich fördert eine nicht zu bequeme Sitzposition das Regelmäßige justieren der Sitzposition und Aufstehen, was zum regelmäßigen Bewegen führt.

UP Designerhocker von Interstuhl in Pastelltürkis

Dieser schicke Sitzhocker erreichte uns vor Kurzem. Er besticht durch seine klare Form und seine ästhetische Wirkung. Durch die abgerundete Standfläche bleibt der UP mit dem Körper in Bewegung und passt sich dieser an. Durch diese spezielle Standfläche wird der Druck auf die Bandscheiben gemindert und die Blutzirkulation gefördert. Für aktiveres und gesünderes Sitzen sorgt damit der UP Designerhocker von Interstuhl. Der UP ist somit eine perfekte Ergänzung zu einem normalen Bürostuhl mit Lehne. Am besten ist es, wenn man einen Wechsel zwischen den Sitzgelegenheiten hat.

Technische Daten:

  • Stufenlose Sitzhöhenverstellung von 450 bis 630 mm per Handschlaufe durch eine Sicherheitsgasfeder
  • 330 mm ist der Sitz breit
  • 4,3 kg wiegt das Produkt
  • sortenreine Materialien

Der ergonomische Designerhocker hat 2017 sogar einen goldenen Design Award erhalten. Aktuell ist er in 6 verschiedenen Farben zu bekommen. Noch individueller kann man ihn gestalten, da es 14 verschiedene Sitzkissen dazu gibt. Bis zum 31.01.2021 bekommt man dieses sogar gratis dazu, wenn man sich für diesen genialen Hocker entscheidet.

Was macht den UP so besonders?

Sein Design ist modern, klar und reduziert. Er ist ein Hingucker in jedem Raum.
Die Gurtlasche ist der Hingucker und hebt sich dank des knalligen Rot deutlich ab.
Die Farben sind schick und unauffällig, besonders die Pastelltöne sind gediegen.
Eine konvexe Ausgestaltung der Standfläche fördert die Bewegung, da der UP der Bewegung folgt.

Der Druck auf die Bandscheiben wird gemindert und die Blutzirkulation gefördert.
Das geringe Gewicht ermöglicht den einfachen Transport des UP, er ist dadurch dein ständiger Begleiter.

Die reinen Fakten können überzeugen, dann wollen wir uns den UP Designerhocker von Interstuhl mal ansehen.

Auspacken

Ich war überrascht, als ich den Karton des UP Designerhocker von Interstuhl hochhob, denn dieser ist extrem leicht. Mit einer Schere bewaffnet machte ich mich über den Karton her und war voller Tatendrang den Hocker zusammen zubauen. Im kleinen weißen Karton befand sich das mitgelieferte Sitzkissen. Auf der unteren Seite befinden sich Silikonnoppen, damit es nicht vom Stuhl rutscht. Indem etwas größeren Kiste befand sich der UP. Mit Aufbauen war nur nicht viel, denn der Hocker wird komplett fertig geliefert. Auspacken, Kissen drauflegen, Höhe einstellen und fertig. Einsatzbereit ist er dadurch sofort.

Der UP Designerhocker von Interstuhl im Homeoffice

Genutzt wird der Hocker von mir und meinem Mann. Wir haben ganz andere Tagesabläufe im Homeoffice und können so gut testen, ob er UP denn mit den Anforderungen von uns beiden klarkommt und uns überzeugen kann.

Den UP einstellen!

Hinstellen, Kissen drauf und fertig! Also fast die Sitzhöhe muss noch eingestellt werden und das geht einfach. Aber wo lässt man den Hebel, denn wir von einem Bürostuhl kennen? Man ersetzt diesen durch ein stylishes Band, an welchem gezogen werden kann und stellt seine optimale Sitzhöhe ganz schnell und einfach ein.

Das sage ich!

Wie so viele sind auch wir die meiste Zeit im Homeoffice. Wenn ich nicht den Kindern hinterherrenne, sitze ich am Esstisch auf einer Bank. Auf Dauer ist das natürlich nicht so bequem. Mein Mann hat wenigstens etwas Luxus und sitzt an einem Schreibtisch mit Bürostuhl und der ist sogar lendenwirbelschonend. In dieser Situation erreichte uns also der UP Designerhocker von Interstuhl und es war höchste Zeit. Durch meine Schwangerschaft macht es das Sitzen auf der Bank nicht gerade angenehmer und hier kommt der Hocker zum Einsatz. Für eine gesunde Abwechslung im Büro habe ich zwischen Bürostuhl und UP gewechselt.

Diese Wechsel empfand ich als besonders angenehm, denn dadurch bin ich automatisch aufgestanden, habe mich gestreckt und bin ab und zu direkt eine kleine Runde gegangen. Für mich ein toller Nebeneffekt. Das Sitzen war für mich angenehm und auch länger möglich. Gerade schwanger war es eine Hilfe, dass ich mich auf dem Up leicht nach vorne kippen und so das Gewicht auf die Beine verlagern konnte.

Das geringe Gewicht des UP war ein weiterer großer Vorteil, denn so konnte ich diesen einfach mit ins Büro nehmen und abends wieder nach Hause.

Das sagt mein Mann

Aber auch mein Mann nimmt sich den UP Designerhocker von Interstuhl regelmäßig und schafft somit Abwechslung in seiner Art und Weise, wie er sitzt. So wird der gewohnte Bürostuhl beiseitegestellt und platz genommen auf dem neuen Hocker, denn er hat ebenfalls schnell festgestellt, dass ihm das Sitzen auf dem UP guttut.

Eine ähnliche Sitzgelegenheit war er aus seinem Büro gewöhnt, dennoch hatte er nach der ersten Stunde auf dem UP schon genug. Er merkte, dass seine Beinmuskulatur deutlich stärker beansprucht wurde als gedacht und außerdem ist er auch schon 10 Monate im Homeoffice und hat seinen Rücken an den Bürostuhl gewöhnt.

Aber nicht nur die Beine meldeten sich, auch der Rücken machte deutlich mehr Training bitte. Also wechselten wir uns jetzt regelmäßig ab und ganz schnell wurde klar, der Rücken dankt ihm das neue Training. Die Bewegung dank der nicht geraden Auflageflächen des Hockers taten ihm einfach gut. Die Rückenbeschwerden wurden weniger und die Haltung beim Sitzen wie auch beim Stehen wurde schnell besser.

Lediglich die Sitzfläche ist ihm etwas zu hart, da hilft das mitgelieferte Kissen doch sehr. Er möchte den UP Designerhocker von Interstuhl nicht mehr hergeben und sitzt mittlerweile auch 3-4 Stunden durchgängig (mit Pausen und ab und an Aufstehen) auf dem Hocker.

Sonderangebot zum UP Designerhocker von Interstuhl

Bestellt bis zum 31.01.2021 Euren UP und bekommt das Sitzkissen im Wert von 19,00 € gratis dazu. Ein Grund mehr, sich jetzt für ein gesünderes Sitzen zu entscheiden.

Fazit zum UP Designerhocker von Interstuhl

Ein gelungenes Sitzmöbel – so einfallslos, aber richtig könnte man es zusammenfassen. Es bedarf aber mehr Worte und vor allem mehr Emotion, um den UP zu beschreiben. Das Design ist gelungen und die Farbauswahl sehr schön. Das Türkis ist eine gewagte Farbe, die im Zusammenspiel mit der roten Gurtlasche aber der Hingucker ist egal wo eingesetzt. Wer ganz mutig ist, kann dazu noch ein knalliges Kissen wählen und schafft sich so ein noch abwechslungsreicheres Erlebnis.

Am wichtigsten ist dennoch das Sitzen und hier zeigt der UP seine Stärke. Ich kenne einige Sitzmöbel, die den Rücken stärken sollen und wir nutzen seit Jahren welche. Aber dennoch hat der UP uns in seinen Bann gezogen und konnte ganz andere Bereiche stärken und so für einen gesünderen Rücken sorgen. Er ist in unserem Arbeitsleben angekommen und hat einen festen Platz im Homeoffice eingenommen. Sobald es ins Büro geht, muss sicherlich noch ein zweiter UP angeschafft werden.

Wer von Euch viel sitzt und ggf. Rückenprobleme hat oder diesen vorbeugen möchte, der sollte sich diese Anschaffung wirklich gönnen, Ihr werdet überzeugt sein.

* Affiliate-Links: Für euch bleibt alles gleich, der Linkeigentümer erhält eine Vermittlungsprovision vom Händler.

8 Kommentare

  • Dieser Hocker klingt sehr interessant!
    Ich werde gleich einmal mit meinem Chef reden ob Er mir diesen für mein Büro kauft, schließlich ist ihm viel an meiner Gesundheit und mein Wohlbefinden gelegen.
    LG
    Stephan von Blindfuchs.de

  • Über den Hocker hätte ich mal vor ein paar Monaten stolpern müssen, da hatte ich nämlich nach einer Sitzgelegenheit für mein kleines Büro zu Hause gesucht. Da ich nicht viel Zeit dort verbringen muss und der Platz auch knapp ist, wäre solch ein Hocker perfekt gewesen. Aber vielleicht kommt ja irgendwann noch mal eine Anschaffung in Frage!

    PS: Ich finde toll, dass er sich mitbewegt!

    Liebe Grüße
    Jana

  • Ich kenn solche Hocker und finde sie bequem, wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat nicht „rum zu fläzen“. Eurer Modell sieht auch echt schick aus. Verrückt was sich so alles für Mittelstand in Deutschland tummelt – Enjoy Seating Performance 😉

    • Hallo Katharina,

      Der Mittelstand ist nicht umsonst der Motor Deutschlands.
      Ja das Fläzen ist ab und an ok, aber bei manchen ist es der Standard und das ist nicht gut.

      VG

  • Huhu,

    da steckt viel wahrheit drin, das man unbedingt auf das richtige sitzen achten sollte und auch auf den Stuhl! Da finde ich den Preis echt noch okay. Der Stuhl gefällt mir gut, danke für die Vorstellung.

    LG Steffi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.