Eat Real – Hummus & Quinoa Chips – gesunde Alternative?

*Werbung – Produkt selbst erworben*

Quinoa und Hummus Chips von Eat Real

Chips sind eine der liebsten Sünden der Deutschen und auch von mir. Dabei sind gerade Chips sowas von ungesund, aber eben auch verdammt lecker. Das knusprige, die Gewürze und natürlich auch das Fett, all das trägt dazu bei das ich Chips einfach liebe. Am Wichtigsten ist aber immer noch der Geschmack und das es ordentlich knuspert. Und danach kommt schon das Gewissen, dass ich nicht so ungesund essen darf. Also suche ich nach Alternativen und habe die Hummus und Quinoa Chips von Eat Real entdeckt und probiert.

Hummus Chips – Creamy Dill

Die Hummus Chips kommen in der Geschmacksrichtung cremiger Dill daher. Dill ist nicht gerade einer meiner liebsten Geschmäcker, aber ordentlich eingesetzt kann dieser reizvoll sein. Hummus, eine Masse aus Kichererbsen, ist hingegen sehr lecker und in vielen Geschmacksrichtungen zu empfehlen.  Die Chips sind Gluten frei und für Veganer geeignet.

Die Kcal pro 100g sind etwas geringer als bei einer Tüte normaler Chips Paprika. Bei diesen sind es ca. 530 Kcal pro 100g, bei den Hummus Chips sind es 449 Kcal pro 100g. Dafür ist der Gehalt an Kohlenhydraten deutlich höher, 68,4g pro 100g bei den Hummus, zu ca. 45g bei den normalen Chips. Dafür ist der Fettanteil wieder geringer, aber es ist mehr Zucker enthalten. Was ist jetzt gesünder? Ich vermag es nicht zu sagen. Pro Tüte sind 135g enthalten.

Der Blick in die Tüte macht Lust auf die Chips.

Öffnet man die Tüte, steigt einem sofort der typische Geruch nach Dill in die Nase, ansonsten riechen die Chips nach nicht viel. Geformt als kleine Schiffchen oder wie nennt man diese Form? Sie fühlen sich wenig fettig an und auch die Gewürzmischung scheint sparsam eingesetzt worden zu sein.

Die Chips sind super knusprig und brechen auch nicht leicht, daher sind fast alle Chips heile in der Tüte, obwohl deutlich weniger Luft in der Tüte ist als gewöhnlich. Das wichtigste ist aber der Geschmack und dieser ist angenehm zurückhaltend, natürlich deutlich nach Dill, aber noch akzeptabel. Danach kommt ein leichter, cremiger Geschmack, welcher sehr schnell verfliegt. Hummus kann ich nicht wahrnehmen, was aber nicht stört. Ganz am Ende ist es leicht kartoffelig, ist das vllt der Hummus?

Quinoa Chips – Sour Cream & Chives

Quinoa als Chip und dann noch in der Geschmacksrichtung Sauercreme und Schnittlauch, das muss einfach super sein. Obwohl meistens in der Kombination mit Zwiebeln finde ich es prima das mal etwas anderes gewagt wurde. Sauercreme ist, mit seiner süßen und gleichzeitig salzigen Ausprägung, sicher ein guter Begleiter für den Schnittlauch.

Gesundheitlich können die Quinoa Chips aber noch weniger überzeugen. Mit 550 Kcal pro 100g liegt der Energiegehalt sogar über den ca. 530 Kcal pro 100g einer normalen Sorte Chips. Auch die Werte für Kohlenhydrate und Zucker sind höher. Lediglich der Wert für Fett ist leicht niedriger. Damit kann man sich auch normale Chips gönnen, wenn einem diese besser schmecken. Das ist schon enttäuschend, wenn ein Produkt auf gesunde Alternative macht und dann keine ist. In der Tüte sind 80g.

Auch hier macht der Blick in die Tüte Lust.

Die Chips riechen kaum und man wundert sich, wie diese dann schmecken sollen. Die Chips kommen in Wellenform daher und sind recht groß, man kann dieser aber noch angenehm essen. Da nur 80g in der Tüte sind, ist der Anteil Luft hier wieder sehr hoch.

Die Chips sind wieder sehr knusprig und sehr stabil, dadurch ist kaum Bruch in der Tüte. Nach dem ersten Biss kommt sofort der gewohnte Sauercreme-Geschmack, welcher aber wieder sehr schnell verschwindet. Es ist nicht aufdringlich und wirkt nicht künstlich, was toll ist. Schnittlauch? Schmecke ich nicht, sehr schade. Im Nachgang kommt ein leichter Geschmack nach Kartoffel, aber wirklich nur ganz leicht. Da der Sauercreme Geschmack so gut ist und diese richtig toll knuspern, ist es ein Vergnügen diese zu essen.

Fazit

Geschmacklich können beide Sorten überzeugen und gerade der tolle Knusper lässt das Essen der Chips zu einem Vergnügen werden. Das Gesunde darf man nicht erwarten, die Hummus Chips sind noch leicht im Vorteil gegenüber normalen Chips, aber die Quinoa sind auf dem gleichen Level wie eben diese.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.