Rehgan – die wilden Produkte

Werbung – Die wilden Produkte wurden uns von Rehgan zur Verfügung gestellt.

Produktpallette von Rehgan

Ein riesiges Testpaket erreichte uns von Rehgan.de. Der Name stellt automatisch eine Verbindung zu vegan her, da ist man hier aber an der falschen Stelle. Die Produkte sind ausschließlich aus Wildfleisch hergestellt. Auf die Zugabe von günstigem Schweinefleisch oder -fett wurde komplett verzichtet.

Warum Wild?

Wild besteht aus Fleisch von frei lebenden Tieren – eben wilde Tiere. Damit wachsen und leben die Tiere in ihrem natürlichen Habitat und werden nicht domestiziert. Sie fressen, was die Natur ihnen gibt und bewegen sich fast ohne Grenzen. Es entspricht der natürlichen Lebensweise der Tiere. Damit ist das Fleisch viel gesünder und nahrhafter, als Fleisch von Tieren aus der Massentierhaltung, zudem ging es dem Tier deutlich besser. Wild entspricht den Bio-Vorschriften, kann aber nicht danach zertifiziert werden, da die Tiere frei leben und es nicht nachgewiesen werden kann. Da Wild aber nicht in Ställen gehalten werden kann, muss es ohne das beliebte Siegel auskommen.

Das Fleisch ist ebenfalls fettärmer, dafür aber kräftiger im Geschmack. Jeder hat bereits gesehen, wie sich Billigfleisch in der Pfanne verhält, es entwässert und verliert sehr viel Masse. Das passiert bei Wild nicht, denn die Tiere bewegen sich und können so nur wenig Wasser einlagern.

Dadurch ist das Fleisch teurer, aber die Qualität sollte es einem wert sein.

Ich empfehle Euch die Geschichte hinter Rehgan, diese sollte gelesen werden, umso mehr versteht Ihr, wieso Wild ein tolles Produkt ist.

Feines Wild aus der Dose

4 feine Rehgan-Produkte aus der Dose, sind schnell zubereitet und bringen Abwechslung in den Essensalltag. Sie sind vor allem einfach gemacht und lange haltbar. Perfekt wenn es mal schnell gehen muss, aber dennoch nahrhaft und lecker sein darf. Die perfekte Alternative zum oftmals ungesunden Fastfood.

Wild-Geschnetzeltes mit Burgundersoße

Das ist wahrhaftig ein Festessen. Mit Apfelrotkohl und Klößen ergibt es ein abgerundetes Gericht. Da der Hochsommer noch auf sich warten lässt, kann es auch mal ein deftiges Essen sein. Schön zart und schmackhaft ist das Fleisch. Der Wildgeschmack kommt deutlich durch. Wir haben jedoch die Soße etwas getreckt, da sie sehr würzig ist. Neben dem Geschmack, konnte auch die Menge an Wildfleisch überzeugen. Der Anteil, wie auf den Bildern zusehen, ist wahrlich hoch und sorgt für eine vollwertige Mahlzeit.

Wild-Geschnetzeltes mit Pfifferlingen

Das Wildgeschnetzelte mit Pfifferlingen sieht in der Dose nicht ganz so lecker aus, warm gemacht ist es aber ein Knaller. Bei handelsüblichen Produkten kann man meist nur die Inhaltsstoffe erahnen, hier konnte man ganz deutlich die Pfifferlinge erkennen und schmecken. In der Dose sind größere Wildstücke, sowie ganze Pfifferlinge, welche markant im Geschmack sind, Ihr könnt also Pfifferling schmecken und nicht nur auf etwas Ähnlichem herumkauen. Hier passte auch die Würze für uns.

Wild-Hackfleisch mit Sauce Bolognese

Dies war das einzige Produkt, welches ich mit passierten Tomaten gestreckt habe. Die Soße war mir zu würzig und die Kinder hätten sie so nicht gegessen. Mit Tomatensoße und Nudeln ergab sie jedoch ein tolles Gericht, welches für uns 4 gereicht hat. Eine Dose Wild plus passierte Tomaten und Nudeln damit wurden 2 Erwachsende und 2 Kinder satt und das für einen unschlagbaren Preis.

Feines Reh-Ragout mit Steinpilzen

Leckeres Reh und dazu feine Steinpilze, ein Klassiker. Auch hier sind wieder große Fleischstücke in der Dose, sodass der Fleischanteil wieder hoch ausfällt. Die Steinpilze sind in Stücke geschnitten und zugegeben. Hier leider nicht so geschmacksintensiv und wahrnehmbar wie bei den Pfifferlingen, wodurch diese Dose etwas abfällt. Die Soße ist gut abgeschmeckt und das Fleisch wieder hervorragend, dennoch dürfte es ein höherer Anteil an Pilzen sein.

Feine Hackbällchen in Zwiebelsoße

Nicht aus der Dose, sondern aus dem Glas – wenn auch etwas widerwillig – kommen diese Wild-Hackbällchen in Zwiebelsoße. Wieso widerwillig? Die Bällchen sind so groß, dass sie kaum durch die Öffnung passen, so viel Fleisch ist also im Glas. Die Hackbällchen schmecken super, kräftig, aber nicht zu kräftig gewürzt und angenehm im Geschmack. Der Wildgeschmack ist hier etwas weniger markant als bei den anderen Produkten. Dazu kommt die intensive Zwiebelsoße, die eine klasse Farbe hat und angenehm sämig ist. Der Geschmack ist sehr vollmundig und deutlich nach Zwiebel.

Die Hackbällchen von Rehgan sind die perfekte Ergänzung zu Kartoffeln, welche die Soße aufnehmen und den Geschmack perfekte wiedergeben können. Dazu glasiertes Gemüse und ein perfektes Essen steht auf dem Tisch.

Rehgan aufs Brot

Wir waren sehr gespannt, wie die Wurst aus Wild von Rehgan auf dem Brot schmeckt. Die Gläser sehen toll aus und machen sich gut auf dem Abendbrottisch. Dank der kleinen Gläser, können auch mehrere Sorten gleichzeitig geöffnet werden, denn sie sind (leider) schnell alle.

Besonders angetan waren und sind wir von der Wild-Leberwurst. Diese ist mild und fein abgeschmeckt, das Wild ist immer zu schmecken, aber nicht aufdringlich – sehr gelungen und unser absoluter Favorit aufs Brot. Die Sorten Wild-Pastete, Wild-Lyoner und Wild-Jagdwurst konnten vor allem die Herren überzeugen. Durch Ihren ausgeprägten Wildgeschmack sind diese Sorten markanter als die Leberwurst, was so von uns nicht erwartet wurde.

Bereits dünne Scheiben reichen, damit das Brot zum Hochgenuss wird. Die Sorten unterscheiden sich dabei deutlich im Geschmack, auch wenn dieser natürlich ähnlich ist. Lediglich die Pistazien im Lyoner gehen etwas unter und sind nur zu erschmecken, wenn man kleine Stücke gezielt probiert.

auswahl wurst rehgan

Die Überraschung – die Nudeln

Was soll bei Nudeln schon besonders sein? Mit Ei oder ohne mehr kann man da doch nicht anders machen. Weit gefehlt, gute Nudeln sind gar nicht so leicht zu finden. Umso mehr haben wir uns über die Nudeln im Paket gefreut und noch mehr haben wir uns gefreut, nachdem wir diese probieren durften.

Die Eiernudeln der Wäller vom Nudelhof-Becker sind die perfekte Ergänzung zu den Rehgan Wildprodukten und geschmacklich genauso Spitzenklasse. Die Nudeln haben eine tolle Farbe und sind, wie alle Nudeln, recht neutral im Geruch. Nach dem Kochen ist der Geruch bereits angenehm und der Eieranteil wahrnehmbar. Geschmacklich ist es dann eine richtige Wucht. Bestellt Euch eine Packung mit, wenn Ihr die Rehgan-Produkte ausprobiert.

Fazit Rehgan Wildprodukte

Ihr dürftet es im Text gemerkt haben, es hat uns geschmeckt! Wir mochten Wild schon davor und sind immer auf der Suche nach tollen Produkten aus und mit Wild, was gar nicht so einfach ist. Umso erfreulicher, dass es endlich einen Onlineshop gibt, der Wild fertig verarbeitet in guter Qualität anbietet. Besonders gefällt uns dabei die Auswahl, denn Bolognese ist eigentlich ein Klassiker, aber eben nicht mit Wild.

Zusätzlich unterstützt man den Erhalt der Wälder und genießt Fleisch von Tieren, die glücklich aufwachsen durften, es ist eine Win-win-Situation, wie man so schön sagt. Die Preise finde ich total in Ordnung, diese liegen im Bereich von Rind und Rind wird deutlich mehr konsumiert. Gebt den Produkten eine Chance, Ihr werdet begeistert sein.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.