Olight Olantern mini – Was kann die kleine Laterne?

Werbung – Die Olight Olantern mini wurde uns von Olight kostenlos bereitgestellt!

Es gibt viele Möglichkeiten, in denen eine Laterne sinnvolle ist als eine Taschenlampe. Die Taschenlampe nutzt Ihr, wenn Ihr Licht auf einen Fleck braucht, der entfernt von Eurem aktuellen Standpunkt ist. Ganz anders bei einer Laterne, diese nutzt Ihr um eine Fläche, um Euch oder um die Laterne herum zu erhellen. Beispielsweise ein Zelt, den Platz um Euch herum, eine Gartenhütte oder einen Weg. Große Laternen sind entsprechend schwer zu verstauen und nicht so handlich, daher hat Olight jetzt die Olantern mini im Angebot, die genau dieses Problem lösen soll und Euch überall hin begleitet, wenn Ihr denn wollt.

Olight Olantern mini

Olight – LED Lampen jeder Art

Olight sagt Dir nichts? Dann wird es aber Zeit, denn Olight ist einer der führenden Anbieter weltweit für mobile Beleuchtung im Highend-Bereich. Dies umfasst Taschenlampen, Scheinwerfer, Laternen, Notleuchten und Zubehör für Peripheriegeräte der mittleren bis oberen Preisklasse. Neben dem privaten Bereich werden die Produkte vor allem in den Bereichen öffentliche Sicherheit, Strafverfolgung, Militär, Polizei, Industrie, Outdoor, Jagd und Fischen eingesetzt.

Startseite Olight
Startseite Olight

Die Produkte zeichnet sich dabei vor allem durch Ihre kompromisslose Ausrichtung auf das jeweilige Einsatzgebiet aus. Suchlampen erzeugen einen starken Lichtkegel, der an einem weit entfernten Punkt für Helligkeit sorgt. Eine Laterne hingegen spendet Licht um sich herum und erhellt den Ort, an dem sie aufgestellt wurde.

Dabei sind die Produkte entsprechend unterteilt und von klein und am Schlüsselbund mitzunehmen, bis hin zum professionellen Gerät, welches doch etwas größer ist, ist alles dabei und natürlich auch was die Helligkeit, also Anzahl der Lumen angeht, gibt es fast keine Grenzen.

Fanbase von Olight

Natürlich sind die Produkte das A und O bei einem Unternehmen, aber Olight macht noch viel mehr. Die Produkte gibt es immer wieder als Sondereditionen in einer besonderen Farbe oder einem limitierten Design. Dazu gibt es immer wieder gratis Produkte zur Bestellung dazu, was bei einem Magnethaken zum Aufhängen beginnt und bei der Taschenlampe endet, je nach Bestellwert. Das alleine wäre schon ziemlich gut, aber Olight ist damit noch nicht zufrieden und macht weiter.

Willkommen Geschenk

Es gibt ein Treueprogramm, über welches man weitere Services wie lebenslange Garantie erhalten kann. Was darf nicht fehlen? Das Verlosen von Produkten in der Community und ein toller Kundensupport und all das ist ebenfalls dabei. Schaut Euch die Facebookgruppe an, es lohnt sich.

Olight Olantern mini im Test

Eine große Laterne gibt es mit der Olight Olantern bereits im Angebot, diese richtet sich vornehmlich an Campingfreunde und ist eher außen am Rucksack zu transportieren als im Rucksack. Daher wurde es Zeit für eine Mini, die eben mobiler ist und einfach transportiert werden kann.

Erstkontakt

Man ist der Karton klein und dafür doch recht schwer (239g). Geöffnet wird der Karton nach oben und die Olight Olantern mini begrüßt einen sofort. Hübsch anzusehen, megaklein und doch sieht man sofort, das ist eine Laterne. Die typische Form samt Tragegriff ist eindeutig. Gefällt mir gut und macht sofort Lust loszulegen. Und sofort loslegen ist möglich, denn die Mini soll Stürze aus bis zu 1m Fallhöhe überstehen.

Aber wir sehen uns mal noch den restlichen Inhalt an. Enthalten ist ein Reinigungstuch, damit kann die Laterne noch von Dreck und Staub befreit werden. Eine Anleitung in zig Sprachen, welche man sich aber ansehen sollte, denn die Olight Olantern mini kann mehr als man vermutet. Und ein Ladekabel ist noch dabei. Zum Ende sehen wir uns mal noch die Verpackung an und was da so draufsteht. 150 Lumen und bis zu 48 h Leuchtdauer. Natürlich fehlen auch die gesetzlichen Angaben zum Akku und der Leistungsaufnahme nicht, aber wir wollen die Laterne endlich in Aktion sehen.

Betrieb der Olight Olantern mini

Insgesamt bietet die Olantern mini 4 Modi. Die ersten 3 unterscheiden sich hinsichtlich der Helligkeit des kaltweißen Lichtes und Nummer 4 ist rotes Licht. Das Umschalten zwischen den Modi ist simpel. Knopf gedrückt halten und die Modi mit weißem Licht werden durchgeschaltet. Schnell doppelt auf den Knopf gedrückt und es wird zwischen Weiß und Rot gewechselt. Einmal drücken schaltet die Laterne in den Ruhemodus und mit längerem Druck wird die Laterne angeschaltet und auch wieder aus. Einfach zu merken und funktioniert sehr gut. Da der Knopf ebenfalls beleuchtet ist, trifft man diesen auch einfach.

Dank des Tragegriffes kann die Olight Olantern mini komfortabel getragen und einfach aufgehängt werden. Daher kann man die Laterne in der Hand halten und sich prima ein Sichtfeld erzeugen. Ebenso ist es einfach möglich, diese an einem Haken oder einem Band an einer Decke oder einer Wand anzubringen und so ein Licht in den Raum oder das Zelt zu bringen. Da die Laterne geschützt ist gegen Spritzwasser, kann diese auch im Regen oder in feuchten Räumen genutzt werden. Dank des kompakten Formats ist die Laterne genauso schnell wieder verstaut, wie man diese ausgepackt hat.

Olight Olantern mini

Ich habe die Olantern mini 6h auf mittlerer Stufe angelassen und das war kein Problem, sehr gut. In meinem Video vermutete ich, dass die 48h nur mit dem Rotlicht erreicht werden, was aber nicht stimmt. Die Betriebszeiten staffeln sich wie folgt.

ModusLumenBetriebsdauer
Weißlicht Stufe 11548 h
Weißlicht Stufe 25012
Weißlicht Stufe 31504
Rotlicht1

Laden der Laterne

Wer einen USB-C oder allgemein einen USB-mini–Schluss erwartet, wird enttäuscht. Sieht man genauer hin, ist das aber wieder ok. Der mitgelieferte Charger ist der gängige Standard bei Olight und somit auch mit anderen Produkten kompatibel. Zudem ist er funktional. Am anderen Ende findet sich ein klassischer USB-Stecker, so könnt Ihr die Olight Olantern mini am Laptop, im Auto oder über den klassischen Stromadapter laden.

Der Charger ist magnetisch und sucht sich seinen Weg praktisch selbst. Zudem kann die Laterne beim Laden stehen und weiter betrieben werden. Denn der Fuß hat Aussparungen und so stört das Kabel eben nicht. Geladen wird die Laterne zügig, aber eben je nach genutzter Methode mal schneller und mal langsamer. Vollständig geladen ist die Laterne nach 3,5 Stunden bei voller Leistungsaufnahme.

Den Akkustand erkennt Ihr am Licht des Knopfes. Grün bedeutet mindestens zu 70% geladen, Orange zwischen 30% und 69% und Rot unter 30%.

Fazit Olight Olantern mini – Was kann die kleine Laterne?

Nutzt einem eine so kleine Laterne wirklich was? Natürlich gerade da sie sehr hell ist und lange leuchtet. So denke ich auch an den Stromausfall, das fehlende Licht im Keller der Garage oder Gartenlaube. Als Notlampe im Auto oder eben beim Wandern, Campen oder Fischen, es bringt so viele Vorteile mit sich eine so kleine und handliche Laterne mit sich zu führen. Zudem hat mich die Bedienung überzeugt, genauso wie die Qualität, die Modi und die Leuchtdauer.

Natürlich braucht man den Charger, wer diesen verliert, kann nicht hoffen, mal eben irgendwo Ersatz zu finden. Dafür ist ein klassischer USB-C viel zu anfällig für Wasser, Dreck und Staub, was mit der gewählten Möglichkeit eben nicht geschieht. Ich werde noch eine große Variante anschaffen und zu Hause haben. Sollten wir doch mal ohne Strom sein, können wir es uns deutlich heller machen als mit einer klassischen Taschenlampe, die eben zum Suchen gedacht ist.

Es gibt also wenig auszusetzen und die genannten Punkte gehen für mich so weit in Ordnung und es handelt sich um eine tolle Laterne.

* Affiliate-Links: Für euch bleibt alles gleich, der Linkeigentümer erhält eine Vermittlungsprovision vom Händler.

Ein Kommentar

  • Häfner, Doris

    Das wäre genau das Leuchtmittel für mein Vorzelt…vom Campingwagen der im Garten steht.
    Würde gerne Testen Bewerten gerne auch mit Fotos

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.