Treets… Ich schwebe im 🥜-Butter-Himmel

*Werbung durch Markennennungen – selbst gekauft*

Ich schlenderte mit meinem Mann und meinen zwei Kindern durch den Kaufland (falsch, mit 2 Kindern 8 Monate u 2 Jahre eilen wir eher immer durch den Supermarkt, denn einer hat sicher Hunger oder muss Pippi) und da sprangen sie mir kurz vor dem Abbiegen ins Auge; die Treets.

Den Namen finde ich recht einprägsam und die Verpackung sieht schlicht aus, aber man weiß was man bekommt. Lange ist die Packung nicht heil geblieben, denn zu Hause habe ich sie gleich aufgerissen. Was mich etwas gestört hat, ist dass jedes einzelne Stück in Goldfolie verpackt ist. Dafür finde ich es spitze, dass sie Fairtrade Schokolade verwenden und zwar zu 100%.

Laut Internet gehört Treets zu Katjes und vertreibt Süßigkeiten mit Erdnussbutter. Momentan gibt es 3 Sorten, Peanut Butter Buttons, Peanut Butter Cups und Peanut Butter Cups minis. Die Treets gab es schon in den 70ern und dürften einigen bekannt sein – ich habe sie das erste Mal gesehen.

Nun zum alles Entscheidenden – der Geschmack. Ich habe die Mini Cups bei fast 30 Grad Raumtemperatur probiert, was natürlich dazu führte, dass die Schokolade sehr weich war. Aber es gibt keine Empfehlung, bei wie viel Grad ich die Cups am besten verzehren sollte 😀 die Cups sind komplett gefüllt mit Erdnussbutter. Es schmeckt genau wie man sich das vorstellt, Erdnussbutter umhüllt mit lecker Schokolade. Die Nährwerttabelle entfällt, oder interessiert die einen von euch für die sündigen Kalorien? 

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.